Login
Wirtschaft & Unternehmen

GKN Land Systems: Ackern unter Strom

von , am
01.11.2013

AgriTechnika - Das neue GKN Hub DrivE System ist ein elektrisches Motor- und Antriebssystem mit Untersetzungsgetriebe und Bremse, welches speziell für Anwendungen in den Bereichen Landwirtschaft, Baumaschinen, Militär- und Industriefahrzeuge entwickelt wurde.

Bei dem System ist der neue Elektromotor vom Typ EVO Axial Flux AF-130 in der Radnabe platziert. Der von GKN zusammen mit EVO Electric - als Pionier bei Elektromotoren - mit hohem Drehmoment entwickelte Motor EVO AF-130 ist das Herzstück des Hub DrivE-Systems. Dank der kompakten und leichten Bauweise bietet dieses System optimale Effizienz und Leistung. Seine Flexibilität ermöglicht den Einsatz in ganz unterschiedlichen Maschinen und Anwendungen.
 
Das Hub DrivE-System ist mit einem Elektromotor ausgestattet, der maximal 8 000 U/min, eine Nennleistung von 64 kW und ein maximales Drehmoment von 350 Nm bietet (bis zu 20 Sekunden lang), und kann nominal ein Drehmoment von 145 Nm an jedem Antriebsrad (Vorder- und Hinterräder) bereitstellen.
 
Zudem wird GKN Land Systems die aktuelle Generation des ePower Generators vorstellen. Der neue ePower Generator von GKN Walterscheid stellt eine Systemlösung dar, um elektrische Energie an Serientraktoren für den mobilen Einsatz zur Verfügung zu stellen. Der ePower Generator ermöglicht den Betrieb von elektrifizierten Landmaschinen mit einer Leistung von bis zu 100 kW. Er zeichnet sich durch eine kompakte Bauform, geringen Platzbedarf und niedriges Gewicht (hohe Leistungsdichte) aus.
 
Das System eröffnet Landmaschinenherstellern neue Wege beim Antrieb und bei der Steuerung und Regelung von Anbausystemen. Im praktischen Einsatz ermöglicht er zudem eine Kraftstoffeinsparung, da bei der Stromerzeugung durch den ePower Generator eine Absenkung der Motordrehzahlen des Traktors möglich ist.
 
Der neue ePower Generator steht für verschiedene Anbauräume des Traktors, zum Beispiel im Frontkraftheber, oder zum Anbau im Anhängebock zur Verfügung. Dadurch ist eine Integration in bestehende Maschinenkombinationen möglich.
 
Als Neuheit präsentiert GKN Walterscheid auf der Agritechnica erstmalig die ePower Generator App auf Basis des CCI 200 Terminals. Damit steht eine ISOBUS kompatible Steuerung für den ePower Generator zur Verfügung. Alle Funktionen können komfortabel über das Touchscreen-Display bedient werden. Der Benutzer hat ständig Überblick über die wichtigsten Betriebszustände, wie technische Leistung oder Temperatur der ePower Generator Systeme. Per Fingertipp kann die Generatorfunktion in Betrieb genommen und über verschiedene Betriebsmodi auf eine optimale Energieproduktion entsprechend der jeweiligen Anforderungen gewählt werden.
 
Halle 3, D19 GKN Land Systems
Auch interessant