Login
Wirtschaft & Unternehmen

GMA Hermannsburg bietet RTK Korrektursignal

von , am
16.12.2014

Längst sind die Zeiten vorbei in denen elektronische Spurführungssysteme nur für die "großen" Ackerbauern, z. B. im Osten der Republik, interessant waren. Hoher Kostendruck sowie sorgsamer Umgang mit sensiblen und teuren Betriebsmitteln wie Saatgut, Pflanzenschutzmitteln, Düngemitteln und nicht zuletzt auch Treibstoff für Traktoren und Mähdreschern veranlassen immer mehr Landwirte über die Effektivität bei der Feldbestellung und Ernte nachzudenken.

Durch den Einsatz dieser Systeme werden Überlappungen und Fehlstellen bei Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung und Pflanzenschutzmaßnahmen nahezu ausgeschlossen.
 
Mittlerweile sind verschiedene Anbieter von Spurführungssystemen am Markt. Moderne Spurführungssysteme nutzen die GPS oder Glonas Satelliten, die man bereits aus den Navigationsgeräten der PKW kennt. Um eine Spurgenauigkeit von bis zu 2,5 cm (RTK) darstellen zu können bedarf es eines Korrektursignals. Dieses Korrektursignal wird von Sendestationen über Funk oder über das Mobilfunknetz zur Verfügung gestellt.
 
Die GMA Geräte und Maschinen GmbH in Hermannsburg, ein Landtechnikunternehmen mit eigener Werkstatt für Landmaschinen, Kommunaltechnik und Gartengeräten, ist seit Anfang dieses Jahres als Case Stützpunkt, mit einer Sendestation für das Korrektursignal RTK ausgerüstet, die in Zusammenarbeit mit Mager und Wedemeyer in Oyten installiert wurde. Dieses Signal steht den Landwirten, die es nutzen wollen zur Verfügung und hat eine Reichweite von ca. 30 km um den Standort in Hermansburg. Somit wird nahezu der gesamte Landkreis Celle erfasst. Weitere Handelspartner von Mager und Wedemeyer decken ebenfalls Gebiete in der Nachbarschaft ab, so dass eine flächendeckende Signalabdeckung für Niedersachsen gegeben ist.
 
Das Signal wird über das Mobilfunknetz an den Nutzer des Systems weitergegeben. Geschulte GMA-Mitarbeiter betreuen die Landwirte, die sich für diese Systeme interessieren. Mittlerweise sind mehrere Systeme im Einsatz, die alle tadellos funktionieren. Die Spurführungssysteme von Trimble lassen sich auf Traktoren und Mähdrescher aller Fabrikate verbauen und stehen in mehreren Versionen, den Bedürfnissen der Landwirte entsprechend zur Verfügung. Das reicht von der manuellen Unterstützung des Schlepperfahrers bis zur voll automatischen Lenkung über das hydraulische Lenksystem des Traktors. Diese Systeme sind auch in der Lage spezielle Anforderungen im Obst- und Gemüsebau (Arbeitsgeschwindigkeiten von unter 300 m/Std.) zuverlässig zu erfüllen und arbeiten mit den elektronischen Steuerungen der Anbaugeräte zusammen.
 
Mehr Infos unter www.gmahermannsburg.de oder Tel. 05052-91240.
">
">
">
">
">
">
">
">
">
Auch interessant