Login
Wirtschaft & Unternehmen

Heizomat: Erneut GS-Zeichen für die handbeschickten Holzhackmaschinen Heizohack

von , am
24.04.2014

In mehreren Gesprächen im Vorfeld der Erteilung konnten mit sachkundigen Beratern der Prüf- und Zertifizierungsstelle des Spitzenverbandes der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (PZ.LSV) neue Standards für den Hackerbau festgelegt werden.

Daraufhin konnte eine erneute Prüfung erfolgreich durchgeführt werden. Alle Typen der Baureihen 300 und 400 mit Fahrgestell dürfen das neue GS-Zeichen tragen. Die Heizohack-Hackmaschinen sind zum Einsatz für Astmaterial auf Bauhöfen von Gemeinden ebenso geeignet wie für die Aufbereitung von Schwachholz, Gipfelmaterial und Holzabfällen bei Forst- oder Waldbauerngemeinschaften. Stämme bis 40 cm Durchmesser können die robusten Hacker laut Hersteller verarbeiten.
 
Besonders hervorgehoben wird die Leichtzügigkeit der Heizohacker, welche sich in geringem Treibstoffverbrauch niederschlägt. Ebenso hat Heizomat die Heizohack-Maschinen HM 8-500 K, HM 10-500 K und HM 14-800 K (auch als LKW-Ausführung) für die Beschickung mit Kran im Programm.
 
Mehr Infos auch unter www.heizomat.de
Auch interessant