Login
Wirtschaft & Unternehmen

I.G. Pflanzenzucht: Vier Neuzulassungen

von , am
17.01.2014

Kürzlich wurden vom Bundessortenamt der Gelbhafer Tim, die Sommerfuttergerste Sydney, die Braugerste Endora sowie der Sommerweizen Sorbas zugelassen.

Bei der Hafersorte Tim handelt es sich um die früheste Gelbhafersorte. Die von der Saatzucht Bauer gezüchtete Sorte verfügt über eine gute Strohstabilität und ein überdurchschnittliches Ertragsvermögen. Durch den niedrigen Spelzengehalt und den daraus resultierenden hohen Kernertrag ist sie als Schälhafer bestens geeignet. Dank Frühreife, schneller Jugendentwicklung und einer hohen Bestockungsneigung ist Tim auch für Randlagen ideal einsetzbar.
 
Die Sommerfuttergerste Sydney ist die ertragsstärkste Futtergerstensorte im gesamten Zulassungssortiment. Die Neuzüchtung der Saatzucht Streng-Engelen zeichnet sich unter anderem durch eine sehr gute Standfestigkeit aus und ist daher auch ideal für alle Veredelungsbetriebe geeignet. Neben einer günstigen Abreife verfügt sie zudem über eine hervorragende Mehltauresistenz.
 
Die ertragsstarke Sommerbraugerste Endora der Saatzucht Breun, die der I.G. Pflanzenzucht diese Sorte zum Vertrieb übertragen hat, verfügt über einen sehr hohen Vollgersteertrag. Die bestockungsfreudige Sorte zeigt eine überdurchschnittliche Strohstabilität, wodurch sie auch auf Lagen mit Vorsommertrockenheit angebaut werden kann. Eine ausgewogene Qualität, angefangen mit hohem Malzextraktgehalt, harmonischem Ablauf von Eiweiß- und Zellwandlösungen und der außerordentlich niedrige Beta-Glucangehalt zeichnen Endora aus.
 
Der E-Sommerweizen Sorbas, eine Züchtung des Bezirks Mittelfranken/DSV, besticht durch eine sehr hohe Backqualität (Volumenausbeute 9), einer hohen Auswuchsfestigkeit sowie einer spitzen Blatt- und Ährengesundheit. Er zeigt die beste Fusariumresistenz des gesamten Sommerweizen-Sortiments. In dieser Kombination zeigt er einen hohen Kornertrag. Dank seiner langen Wuchshöhe eignet sich der günstig abreifende Sorbas auch für den ökologischen Anbau.
 
Der Vertrieb aller vier Sorten erfolgt über die I.G. Pflanzenzucht GmbH (www.ig-pflanzenzucht.de).
Auch interessant