Login
Wirtschaft & Unternehmen

JCB: Der neue Fastrac 4000 kommt im nächsten Jahr auf den Markt

von , am
26.11.2013

Auf der Agritechnica wurde mit dem neuen Fastrac der Baureihe 4000 eine der bedeutendsten Entwicklungen der JCB Fastrac-Traktorenbaureihe seit ihrer Einführung vor 23 Jahren vorgestellt. Der Fastrac mit dem modernen Design kommt nächstes Jahr auf den Markt und ersetzt die aktuelle Baureihe 2000. Verbesserungen bei Design, Leistung und Fahrerkomfort sorgen für mehr Flexibilität und Produktivität.

Richard Fox-Marrs, Geschäftsführer von JCB Agriculture: "Die Baureihe Fastrac 2000 hat sich als Trac mit einzigartigen Eigenschaften zur schnelleren Bearbeitung von Grün- und Ackerland bewährt. In den vergangenen beiden Jahren haben unsere Ingenieure engagiert an einem Nachfolger mit grundlegenden Verbesserungen gearbeitet. Ich kann mit Stolz sagen, dass sie das Ziel erreicht haben: Bei ihrer Markteinführung 2014 wird die neue Baureihe Fastrac 4000 noch leistungsstärker und dabei wirtschaftlicher, robuster und noch wendiger sowie flexibler und bedienungsfreundlicher sein. Außerdem hat der Fahrer dabei eine unübertroffene Sicht nach allen Seiten."
 
Die ursprüngliche Baureihe 1000 wurde bei ihrer Einführung als kleinstes Modell in der JCB Fastrac-Produktreihe als leichterer und kompakterer Mehrzwecktraktor konzipiert, der mehr Flexibilität und Produktivitätspotenzial als herkömmliche Traktoren mit ähnlicher Leistung bietet. Sein Leistungsumfang wurde mit den Jahren weiterentwickelt und verbessert. Das Ergebnis ist der aktuelle Fastrac 2155 mit 165 PS  und Fastrac 2170 mit 178 PSMotorleistung.
 
Der Fastrac 4000 bleibt seinem ursprünglichen Konzept treu, erhöht jedoch das Leistungspotenzial mit neuen Motoren bis 220 PS, einem stufenlosen Getriebe, einer leistungsstärkeren Hydraulik und einem noch engeren Wendekreis dank der Quadtronic-Allradlenkung. Bei Markteinführung des Fastracs werden die umfangreichen Verbesserungen am vollgefederten Fahrwerk beeindrucken und die schon jetzt enorme Hochgeschwindigkeitsleistung auf Feld und Straße weiter steigern.
 
Richard Fox-Marrs fügt hinzu: "Das Tüpfelchen auf dem i ist eine Fahrerkabine, mit der nur wenige Traktoren dieser Größe in punkto Geräumigkeit und Rundumsicht mithalten können. Unsere Designer haben außerdem besonders auf mehr Sicht nach hinten geachtet. Dank seiner Kombination aus Leistung, Stabilität, Geschwindigkeit und Bedienung ist der neue Fastrac nicht nur die ideale Maschine für Grünland- und Ackerbau-Betriebe, sondern auch für den Einsatz mit Auslegermähern oder anderen Kommunal-Anbaugeräten zur Straßenunterhaltung."
 
Verglichen mit herkömmlichen Traktoren kann der Fastrac 4000 dank seiner sanften Vollfederung bei höheren Geschwindigkeiten auf dem Feld arbeiten. Nutzer profitieren außerdem bei Ausbringung von Dünger und Pflanzenschutzmittel von der größeren Ladekapazität und Produktivität dank des stärkeren Frontkrafthebers und des großzügigen Aufbauraumes hinter der Kabine. Das Antiblockiersystem (ABS) ist auf Feld und Straße wirksam und steigert durch Allradscheibenbremsen das bereits hohe Maß an Sicherheit.
Auch interessant