Login
Wirtschaft & Unternehmen

Joskin-Gruppe übernimmt den französischen Hersteller LeBoulch

von , am
07.02.2013

Die belgische Joskin-Gruppe hat den französischen Hersteller von landwirtschaftlichen Kippern und Stalldungstreuern LeBoulch aus La Vieille Lyre in der Normandie übernommen. Joskin erweitert somit sein Produktportfolio und setzt auf weitere Expansion.

LeBoulch war seit März 2012 unter gerichtlicher Aufsicht. Neun Monate später wurde dem Übernahmeangebot der Joskin-Gruppe mit klarer Fortführungsperspektive für das Unternehmen LeBoulch der Zuschlag erteilt. Joskin will das Unternehmen fortführen und zu einer größeren Einheit im Unternehmensverbund weiterentwickeln.
 
Dazu Victor Joskin, Gründer und Geschäftsführer der Joskin-Gruppe: "Ich habe LeBoulch immer gekannt und in meiner Vorstellung war diese Marke immer ein Synonym für Kipper und Stalldungstreuer von hoher Qualität und Zuverlässigkeit. Wir haben uns bereits zum dritten Mal für eine Übernahme von LeBoulch interessiert, weil wir in einigen Märkten ein zweites Vertriebsnetz unter einer starken Marke aufbauen möchten. LeBoulch war die Gelegenheit auf die wir gewartet haben mit dem zusätzlichen Vorteil der Erfahrung und der Produktpalette der Marke Hauswirth mit Ballenanhängern, Geräteträgern, Viehanhängern und Weidestriegeln. Es ist auch unser Ziel die Produktpalette von LeBoulch-Hauswirth zu erweitern, insbesondere durch eine zukünftige Übernahme einer Konkurrenzfirma im Bereich Gülletechnik zu ergänzen. Dazu würden wir gerne auch ein Unternehmen in Deutschland finden, wenn sich eine entsprechende Gelegenheit bietet"
 
Das Werk in La Vieille Lyre wird für Joskin eine zusätzliche Einheit sein, die gleichrangige Bedeutung wie die anderen Fertigungsstätten der Unternehmensgruppe haben wird. Die Geschäftsführung verfolgt die Strategie Fertigungseinheiten in überschaubarer Größenordnung zu führen, sodass die Mitarbeiter sich gut mit ihren Produkten identifizieren können. Gleichzeitig profitieren die einzelnen Einheiten von der besseren Wirtschaftlichkeit, die sich innerhalb einer größeren Gruppe ergibt.
 
Die Joskin-Gruppe definiert sich heute als ein europäisches Unternehmen. LeBoulch soll innerhalb der Gruppe auf europäisches Niveau weiterentwickelt werden, um die Produkte zu verbessern, die Produktionskosten zu senken und den Vertrieb auch außerhalb Frankreichs zu stärken.
 
So wird nach Fertigstellung aller Planungen noch in diesem Jahr mit dem Bau einer neuen Fertigungshalle begonnen. Diese soll 6.000 m² umfassen und stellt ein geschätztes Investitionsvolumen von 3 Mio. € dar. Diese Halle ist für die Fertigung großvolumiger Baugruppen wie Kästen und Fahrzeuggestelle vorgesehen. Dazu werden sechs neue Schweißlinien mit entsprechender Ausstattung aufgebaut.
 
Joskin wird LeBoulch in Frankreich unter eigenem Namen wie bisher weiter vertreiben. Es ist vorgesehen, die Vertriebsmannschaft zu verstärken und das Vertriebsnetz in noch unterentwickelten Regionen auszubauen. Für das Jahr 2012 lag der Umsatz bei 9 Mio. €.
Auch interessant