Login
Wirtschaft & Unternehmen

Kärcher präsentiert leistungsfähige Reinigungssysteme

Ley
am
04.11.2015

Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG präsentiert ihre umfangreichen Lösungsangebote für Reinigungsaufgaben in der Landwirtschaft. Im Mittelpunkt stehen dabei mobile wie stationäre Heiß- und Kaltwasserhochdruckreiniger mit Zubehör, Kehrmaschinen und Reinigungs- sowie Desinfektionsmittel.

Einen besonderen Schwerpunkt des diesjährigen Agritechnica-Auftritts von Kärcher bildet das iSolar Zubehör für Hochdruckreiniger zur Reinigung von Fotovoltaikanlagen und Solarthermiemodulen. Verschmutzungen durch Staub, Ruß und Pollen verringern die Leistung von Solaranlagen um bis zu 20 %, die durch eine fachgerechte Reinigung wieder entsprechend erhöht werden kann. Wesentliche Elemente von iSolar sind rotierende Scheibenbürsten, die an einer ausziehbaren Teleskopstange unterschiedlicher Länge angebracht und durch das Wasser aus dem Reiniger angetrieben werden. Ergänzend bietet Kärcher passende Reinigungsmittel und Wasserenthärter zur Vermeidung von Kalkrückstanden an.

Einen weiteren Schwerpunkt auf der Messe wird die alljährliche Bauernverbandsaktion bilden. Kärcher bietet allen Mitgliedern der 18 Landesverbände des Deutschen Bauernverbands eine Reihe an Produkten zu Sonderkonditionen an. Dies umfasst mehrere Kaltwasserhochdruckreiniger, zwei mobile Heißwasserhochdruckreiniger und einen Nass-Trockensauger. Auch die Mitglieder der Winzerverbände können von diesem Angebot profitieren.

Für gesteigerte Arbeitsleistung präsentiert Kärcher zwei neue Zubehörteile für unbeheizte Hochdruckreiniger. Mit dem preiswerten Flächenreiniger FR Classic, der einen wirtschaftlichen Einstieg in diese Reinigungsart bietet, lassen sich Böden und Wände bis zu zehnmal schneller reinigen als mit einem frei geführten Strahlrohr. Er ist geeignet für die Geräte der Kompaktklasse und einen Arbeitsdruck von 110 bis 150 bar. Ebenfalls neu im Angebot ist eine verbesserte Rotordüse (Dreckfräser). Der nachrüstbare neue Dreckfräser bietet dank optimierter Strömungseigenschaften und einem größeren Spritzwinkel eine um 50 Prozent höhere Flächenleistung gegenüber dem Vorgängermodell.

Halle 2, Stand E10

Auch interessant