Login
Wirtschaft & Unternehmen

Krampe: Neuer Rollbandwagen Bandit mit Entladeschild

von , am
16.12.2014

Rollbandwagen werden im Hause Krampe seit vielen Jahren in verschiedenen Varianten gefertigt. Seinerzeit betrat man mit diesem innovativen System Neuland. Viele Detailverbesserungen und Anregungen aus der Praxis flossen in die Serienfertigung ein und ließen die Technik weiter reifen.

Die Rollbandwagen werden ab jetzt zusätzlich mit einem Entladeschild versehen. Das Schild wird vom Rollband mitgezogen und ist in der Bodengruppe gesichert. Die robusten Abstreifer am Schild sowie an der Umlenkrolle am Fahrzeugheck garantieren eine Säuberung des Rollbandsystems bei jedem Entladevorgang. Ein weiterer Vorteil des Entladeschildes ist, dass die Brückenbildung unterbleibt und sich keine Hohlräume bilden können, z.B. beim Transport von Torf oder Sägemehl. Der Rollbandwagen kann mit einer Entladezeit von weit unter zwei Minuten auftrumpfen.
 
Die systemtechnische Veränderung führt zu neuen Aufbaugrößen und einer Neustrukturierung der Anhänger: Krampe Sattelauflieger als Rollbandwagen gibt es künftig mit Aufbaulängen von 10,7  bis 13,2 m und Volumen von 55 bis 86 m³. Die Auflieger weisen ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 39 t und eine technische Nutzlast von bis zu 30 t auf.
 
Die landwirtschaftlichen Rollbandwagen sind ab jetzt erhältlich mit Wanneninnenlängen von 7,6 bis 9,6 m mit Transportvolumen von 26,3 bis 50,5 m³ bei einer technischen Nutzlast von bis zu 28 t.
 
Neben Gütern wie z.B. Getreide, Silage, Dünger, Hackschnitzel, Pellets, Schreddergut oder Hausmüll lassen sich auch anhaftende Güter wie Kompost und Klärschlamm nahezu rückstandsfrei entladen.
 
Die bekannten Vorteile der Rollbandwagen bleiben weiterhin erhalten:

  • hohe Standsicherheit auch in unebenem Gelände
  • geringes Eigengewicht = hohe Nutzlast
  • niedrige Entladehöhe (Abladen in Hallen möglich)
  • hohe Entladegeschwindigkeit (unter 2 min.)
  • stufenlose Dosierung der Geschwindigkeit
  • kompaktes Entladen mit einer sehr hohen Miete
  • beim Entladevorgang wird das Fahrzeug "angeschoben"
  •  volle Kontrolle mit Funkfernbedienung
  • glatte Oberflächen, einfach u. schnell zu reinigen
  • Bauweise der Sattelbandits geeignet für GMP-Zertifizierung
  • weniger Verschleiß und geringere Wartungs- und Instandhaltungskosten gegenüber anderen Horizontal-Entladern. 
">
Mehr Infos unter www.krampe.de oder Tel. 02541-801780.
">
">
">
">
">
">
">
">
">
">
 
Auch interessant