Login
Wirtschaft & Unternehmen

KWS-Expertenrunde "Biogas aus Rüben"

von , am
11.03.2015

Unter dem Motto "Biogas aus Rüben – mit Erfolg" tagte kürzlich die Expertenrunde in Einbeck. Bereits zum fünften Mal seit 2008 hat KWS Biogaspraktiker und Berater aus ganz Deutschland zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch zusammengerufen, wie Jörg Philipps als Spartenleiter Zuckerrübe in seiner Begrüßung feststellte.

Die Erntemenge von mehr als drei Millionen Tonnen Rüben aus dem Anbaujahr 2014 ist nach KWS Schätzung in Biogasanlagen verwertet worden. Mit Hochdruck haben Technikanbieter und Praktiker an Lösungen zur Rübenaufbereitung gearbeitet und vieles bewegt. Einen Anteil an dieser Erfolgsgeschichte hat auch KWS, die dieser Entwicklung mit der Züchtung von geeigneten Rübensorten sowie der Unterstützung von technologischen Neuheiten wie etwa der "mobilen Rübenwaschanlage" von Beginn an Vorschub leistete. Dennoch sind sich die Teilnehmer der Tagung einig: Es gibt kein Standardverfahren für die Rübe – und es wird wohl auch keines geben. Stattdessen können sich die Praktiker aus vielen Verfahrensansätzen ihre individuelle Lösung für ihren Standort zusammenstellen.
 
Eine wichtige Rolle spielt dabei der Austausch von Wissen und Erfahrung. Daher fand die Tagung erneut in Form eines "Energierüben-Cafés" statt. "Diese Diskussionsform hat sich bewährt und viele Teilnehmer haben schon danach gefragt", so Sebastian Schaffner, Berater Biogas im Vertrieb Zuckerrübe und Moderator der Tagung. „Und in dieser Gruppe steckt der Erfahrungsschatz von weit mehr als 200.000 Tonnen Rübenvergärung seit 2007“, ergänzt seine Kollegin Ulrike Jeche.
 
In sechs Diskussionsrunden hatten alle Experten die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Die überwiegend von den Praktikern selbst geleiteten Kleingruppendiskussionen zu den Themen: Trockenfermentations- und Güllebonus durch Rübeneinsatz, schwer vergärbare Substrate versüßen, mehrjährige Erfahrungen aus der ersten Rübenbreilagune Deutschlands, Ganzrübensilage mit BeetBeater, Silierung optimieren und "Technik" boten Grundlage für den intensiven Erfahrungsaustausch.
 
"Die Rübe ist als Substrat in vielen Biogasanlagen gesetzt und bietet individuellen Benefit" steht als Fazit nach der Tagung der Expertenrunde in Einbeck fest. Als fester Substratbestandteil wird die Rübe speziell angebaut. Leistungsstarke Sorten und fachliche Beratung gibt es von KWS.
 
Zur kommenden Aussaat kann weiterhin unter www.energieruebensaatgut.de Saatgut leistungsstarker KWS Sorten bestellt werden.
">
">
">
">
">
">
">
">
">
">
"> 
Auch interessant