Login
Wirtschaft & Unternehmen

Lantmännen SW Seed: Neue Sorten zugelassen

von , am
03.04.2013

Die Lantmännen SW Seed GmbH hat mit drei neuen Wintergersten (mehr- und zweizeilig) sowie einem neuen Winterweizen (A-Qualität) ihr Getreidesortiment stark erweitert.

Anja ist eine Züchtung der Saatzucht Breun und die mehrzeilige Gerste mit der höchsten Ertragswertzahl nach 3-jähriger Wertprüfung (2010 - 2012). Sie besticht vor allem mit der Kombination aus sehr hohem Ertrag bei hohem Marktwareanteil und besten pflanzenbaulichen Eigenschaften. Sie stellt mit ihrer guten Winterfestigkeit sowie hervorragender Standfestigkeit und Strohstabilität eine Besonderheit dar. Anja überzeugt darüber hinaus mit besten Resistenzeigenschaften und ist als gelbmosaikvirusresistent eingestuft.
 
Eine weitere Züchtung der Saatzucht Breun ist Albertine. Unter den zweizeiligen Wintergersten zeigte sie sich in der Wertprüfung als ertragsstärkste und kann darüber hinaus mit hohem Marktwareanteil und hohem Tausendkorngewicht überzeugen. Bei ihr ist vor allem die gute Strohstabilität auffällig, die auf ein hohes Maß an Anbausicherheit hinweist. Albertine ist offiziell als gelbmosaikvirusresistent eingestuft.
 
Findora komplettiert die neuen Wintergersten und fällt vor allem durch ihre frühe Reife auf. Des Weiteren überzeugt sie durch sehr hohe Marktwareanteile bei sehr hohem Vollgerstenanteil. Ihr kurzer Wuchs liefert die Basis für gute Standfestigkeit, begleitet von einer geringen Neigung zu Lager. Findora ist offiziell als virusresistent eingestuft.
 
Avenir ist eine Züchtung der Saatzucht Breun und ein ertragsreicher Qualitätsweizen mit ausgezeichneter Gesundheit. Mit besten Noten für seine Resistenzen im Blatt- und Ährenbereich kann Avenir kaum etwas erschüttern. Seine Qualitäten liegen auf einem hohen Niveau und prognostizieren Avenir eine vielversprechende Zukunft.
 
Lantmännen SW Seed ist ein internationales Züchtungs- und Saatgutunternehmen das weltweit mit strategischen Partnern kooperiert. Das Kerngeschäft ist die Entwicklung neuer Pflanzensorten sowie die Erzeugung und Vermarktung von Saatgut bedeutender landwirtschaftlicher Kulturarten für die gemäßigten Klimazonen. Die Kernmärkte liegen in Zentral- und Nordeuropa. Der Schwerpunkt der Züchtungsarbeit in Deutschland, Schweden und den Niederlanden liegt in der Entwicklung neuer Getreide- und Rapssorten sowie Futterpflanzen und Kartoffeln, insgesamt 15 verschiedene Kulturarten.
 
Mehr Infos unter www.swseed.de oder unter Tel. 05822-9440.
Auch interessant