Login
Wirtschaft & Unternehmen

Lemken-Grubber geht nach Nordrhein-Westfalen

von , am
19.02.2014

Seit Jahren nimmt Familie Wittrock aus Borgentreich-Natingen (Nordhrein-Westfalen) am Weihnachtspreisausschreiben teil, das von den landwirtschaftlichen Wochenblättern in Deutschland veranstaltet wird.

"Ich habe Ende November die Teilnahmekarte abgeschickt und danach gar nicht mehr daran gedacht", sagt Christopher Wittrock. Dann kam kurz vor Weihnachten der Anruf, er habe den zweiten Preis gewonnen. "Ich musste erst einmal nachgucken, was ich eigentlich gewonnen habe", verrät der Tischler – wie sich herausstellte, war das der Intensiv-Grubber Karat von Lemken.
 
Zusammen mit seinem Vater Elmar und seinem Großvater Ludwig bewirtschaftet Christopher Wittrock einen Nebenerwerbsbetrieb. Die drei Landwirte bauen Getreide und Raps an, Senior Ludwig Wittrock hält zudem ein paar Schafe.
 
Kürzlich nahmen Wittrocks ihren neuen Grubber in Warburg bei der Agrartechnik Ostwestfalen in Empfang. Objektleiter Wochenblatt Westfalen-Lippe Wolfgang Gamigliano und Lars Heier, Leiter Marketing bei der Lemken GmbH & Co. KG, überreichten den Preis zusammen mit Fritz Rappe, Gebietsverkaufsleiter Lemken, sowie Josef Meyer, Verkaufsberater bei der Agrartechnik Ostwestfalen.
Auch interessant