Login
Wirtschaft & Unternehmen

Maschio Deutschland GmbH: 45 Prozent Wachstum im letzten Jahr

von , am
27.05.2013

Peter Faltner, der Geschäftsführer der Maschio Deutschland GmbH, stellte anlässlich einer Pressekonferenz die aktuellen Geschäftszahlen sowie das Unternehmen vor.

Die Deutschlandniederlassung gehört zur Maschio-Gaspardo-Gruppe, einer inhabergeführten Aktiengesellschaft mit dem Sitz in Campodarego bei Padua mit den beiden Inhaberbrüdern Egidio und Giorgio Maschio. Der Umsatz der Gruppe betrug im letzten Jahr 235,5 Millionen €, was ein Plus von über 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Das internationale Unternehmen beschäftigt 1.390 Mitarbeiter in 14 Ländern. Dabei hat das Unternehmen neun Produktionsstätten. Neu hinzugekommen sind Werke in China und Indien sowie die beiden italienischen Landtechnik-Unternehmen Unigreen und Finotto mit dem Schwerpunkt Pflanzenschutztechnik.
 
Maschio Deutschland ist eine der zehn Vertriebsgesellschaften und konnte 2012 einen Umsatz von 26,3 Millionen € erwirtschaften. Das sind enorme 45 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Gegründet wurde die Deutschlandniederlassung 1995. 3.712 Maschinen wurden im vergangenen Jahr ausgeliefert. Davon jeweils ein Drittel für den Bereich Bodenbearbeitung, Sätechnik und Mulchgeräte.
 
Zu den Erfolgsfaktoren, und die aktuellen Zahlen belegen das eindrucksvoll, zählen nach Aussage von Peter Faltner seine vier Grundsätze: "Die Netto-line, das heißt klare und transparente Verkaufspreise. Zweitens, eine entsprechende massive Werbung. Unsere Botschaften müssen zeitnah an den Markt transportiert werden. Drittens: die komplett montierte Auslieferung und letztendlich unser engagiertes und kompetentes Personal. Das sind die Garanten für den alltäglichen Erfolg." Insbesondere auf die einsatzfertigen Maschinen bei der Auslieferung sowie die fachgerechte Unterstützung im Feld ist Faltner stolz: "Unsere Maschinen sind Made in Italy, unsere Prozesse Made in Germany. Wir in Thalmässing machen das Produkt deutsch", sagt der Geschäftsführer.
 
Um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein, werden weitere Investitionen in Thalmässing gerade in Angriff genommen. So wird auf einem angrenzenden Gewerbegrundstück eine neue Lagerhalle mit 2.700 m² und eine weitere Überdachung mit 1.600 m² erstellt. Dazu wurde von Maschio Deutschland eine Investitionssumme von 2,2 Millionen € veranschlagt.
 
Einen weiteren Ausblick auf das aktuelle Jahr, sprich Agritechnica 2013, machte Walter Faltner, Generalbevollmächtigter Maschio Deutschland: "Da in Hannover viele Neuheiten und neue Produktgruppen zu sehen sein werden, wird auch die Ausstellungsfläche deutlich vergrößert. So werden dort eine neue Universaldrille sowie eine gezogene Drillkombination und ein neues Einzelkornsägerät präsentiert. Ganz neu wird mit dem Zukauf der Pflanzschutzfirma Unigreen ein Komplettangebot von Feldspritzen zu sehen sein. Hier kommen wir vom Nischenanbieter eine großen Schritt weiter. Natürlich wird auch der Bereich Bodenbearbeitung mit Neuheiten verstärkt. Und auch eine kleine Produkt-Überraschung werden wir dort präsentieren. Unser Ziel sind Marktanteile von 20 Prozent plus X in den Bereichen rotierende Bodenbearbeitung, Mulchgeräte sowie Sätechnik. Dabei gibt es durchaus Teilbereiche, in denen das schon erreicht wurde."
Auch interessant