Login
Wirtschaft & Unternehmen

Maschio-Gaspardo verstärkt Präsenz in Deutschland

von , am
01.03.2013

Maschio Deutschland hat im Geschäftsjahr 2012 die Umsätze erhöht. Über 3.700 Geräte konnten an deutsche Landwirte und Lohnunternehmer ausgeliefert werden. Produktgruppen waren dabei Mais-Einzelkornsägeräte, Drillkombinationen sowie Mulcher.

Bereits im November 2012 wurde der Grundstein für eine Erweiterung des Betriebes gelegt: Zwischen der Marktgemeinde Thalmässing und Maschio Deutschland konnte eine Vereinbarung über Erweiterungsflächen im Gewerbegebiet getroffen werden. Im Frühjahr 2013 wird mit dem Bau von Lagerhallen sowie einer Überdachung für die LKW- Be- und Entladung begonnen. Die deutsche Tochter der italienischen Maschio-Gaspardo-Gruppe investiert dabei rund zwei Millionen Euro. Auch im Service-Bereich gibt es Personal Verstärkungen. Grundsätzlich verlassen nur komplett montierte und in den eigenen Werkstätten vor Auslieferung nochmals geprüfte Maschinen den Standort in Mittelfranken in Richtung der Kunden in ganz Deutschland.
 
Die ab Frühjahr beginnende Bautätigkeit bei Maschio Deutschland ist zum einen die logische Konsequenz für gewachsene Umsätze und Marktanteile in den Bereichen Bodenbearbeitung und Sätechnik, zum anderen auch die Vorbereitung auf ein neues Produktsegment. Ab 2014 wird die Maschio-Gaspardo-Gruppe in Deutschland ein komplettes Pflanzenschutztechnik-Programm mit Spritzgeräten im Anbau- und Anhängebereich einführen. Der italienische Mutterkonzern hatte im Herbst 2012 drei italienische Hersteller übernommen, darunter die auch in Europa bekannte Firma Unigreen. Im laufenden Geschäftsjahr wird das Sortiment entsprechend angepasst, um zukünftig auch deutschen Landwirten und Lohnunternehmern ein attraktives Angebot für den Pflanzenschutz unterbreiten zu können.

Weitere Infos unter www.maschio.de und Tel. 0 91 73 - 79 00 – 12
Auch interessant