Login
Wirtschaft & Unternehmen

ME ISOBUS Multi-Control

von , am
04.11.2013

AgriTechnika - Das ME ISOBUS Multi-Control ist eine Multi-Maschinensteuerung, die sowohl im CANBUS- als auch im ISOBUS-Bereich in dieser Form noch nicht existiert. Bisher wurden solche Konstellationen immer mit separaten Steuereinheiten für jede Einzelmaschine mehr schlecht als recht gehandhabt.

Somit waren mehrere Terminals, die unabhängig voneinander agieren, in der Traktorkabine notwendig. Dies resultierte in schwieriger Handhabung und steigender Unübersichtlichkeit.
 
Mit dem ME Multi-Control hat Müller-Elektronik nun eine ganz neue Lösung entwickelt. Es erlaubt das Steuern komplexer ISOBUS-Maschinen. Hierbei handelt es sich um Maschinen, die mehrere Steuereinheiten bzw. Regelkreise beinhalten wie z.B. eine Feldspritze mit zwei Gestängen oder eine Sämaschine mit einer weiteren Düngeeinheit für Flüssigdünger. Zusätzlich kann das Multi-Control noch mehrere Produkte (Saatgut, Dünger, etc.) regeln und diese sogar in verschiedene Ausbringmengen separieren. Abgerundet wird das System durch ein Multi Section-Control, welches das GPS-gesteuerte Teilbreitenschalten der verschiedenen Maschineneinheiten kontrolliert.
 
Diese Komplexität kann bisher kein anderes ISOBUS-Terminal im Markt bewältigen. Das Multi-Control vereinfacht somit die Arbeit des Nutzers und  steigert außerdem die Effizienz der Anwendung an sich.
 
Durch die Multi-Device Steuerung (mehrfach Maschinensteuerung) werden die Steuereinheiten in der Kabine reduziert. Außerdem werden die Ungenauigkeiten eliminiert, die entstehen, wenn zwei voneinander unabhängig regelnde Steuereinheiten genutzt werden. Alle am System beteiligten Maschinen greifen auf die gleichen Positions- und Sensordaten zurück. Somit wird eine genauere und bessere Applikation der Maschinen gewährleistet.
 
Multi-Product Steuerungen sind in der ISOBUS-Welt noch ein Novum, werden aber in der Standard CANBUS-Technik bereits eingesetzt. Die Vorteile sind enorm, da man mit einem Arbeitsgang gleich mehrere Anwendungen gleichzeitig durchführen kann. Dies reduziert die Überfahrten und die Rückverfestigung des Bodens. Außerdem werden Personal- und Fahrzeugkosten stark reduziert.
 
Die Multi-Rate Steuerung erlaubt dem Anwender, unterschiedliche Ausbringmengen innerhalb einer Arbeitsmaschine zu wählen. So können zum Beispiel bei einer elektrischen Einzelkornsämaschine die verschiedenen Reihen mit unterschiedlichen Ausbringmengen belegt werden. Somit kann eine individuelle Ausbringung ganz nach den Bedürfnissen der Bodens zur Maximierung des Ertrages erreicht werden. 
 
Multi Section-Control (GPS-gesteuerte Teilbreitenschaltung für mehrere Maschinen gleichzeitig) ist eine Neuheit und steuert unterschiedliche Maschinen entsprechend ihrer individuellen Position. Dies kann zum Beispiel eine Feldspritze mit zwei Gestängen sein, aber auch eine Sämaschine mit einer zusätzlichen Applikation für Flüssigstickstoff oder ähnliches. Dies steigert die Genauigkeit der Anwendungen und reduziert Überlappungen. Die Ersparnis bei den Betriebsmitteln und die Entlastung des Fahrers sind groß.
 
Halle 17, B19
Auch interessant