Login
Wirtschaft & Unternehmen

Neue 4- und 6-Zylinder Mähdrescher bei Massey Ferguson

Ley
am
03.11.2015

Massey Ferguson führt zur Ernte 2016 einen komplett neuen, von einem 4-Zylinder-Motor angetriebenen „Economy-Mähdrescher“, den MF 7340 Activa, ein. Ergänzend kommt der ebenfalls neue 6-Zylinder-Mähdrescher MF 7344 Activa, samt einer ganzen Reihe an Detailverbesserungen zur Optimierung von Betrieb und Leistungsfähigkeit in der Kompaktklasse auf den Markt.

Der neue Mähdrescher MF Activa 7340 mit fünf Hordenschüttlern ersetzt das Modell MF Activa 7240 und eignet sich ideal als Einstiegsmodell für all diejenigen, die ihre Ernte gerne selbst einfahren möchten und zugleich Wert auf Ausstattungsmerkmale legen, die sich häufig nur bei Modellen mit deutlich höherem Durchsatz finden. Angetrieben wird der MF Activa 7340 von AGCOs 4-Zylinder-Motor mit 176 PS und 4,9 l Hubraum, bei dem wegweisende Motortechnologien zur Steigerung der Leistungsdichte zum Zug kommen. Diese Technologien sind die Grundlage für 3- und 4-Zylinder-Motoren, die ihre Leistung bei gleichzeitig optimierter Effizienz und Wirtschaftlichkeit bereits auf anderen MF-Maschinen entfalten. Der hubraumstarke 4,9-l-Motor mit 4 Zylindern und 4-Ventil-Technik besticht durch eine Common Rail-Kraftstoffeinspritzung der vierten Generation sowie wartungsfreie SCR-Technik, welche die Einhaltung aktueller Abgasnormen sowie niedrigen Kraftstoffverbrauch gewährleisten. Dieser mehrfach ausgezeichnete Motor hat sich bereits bei den Traktoren der Serie MF 6600 ‒ darunter auch der leistungsstärkste 4-Zylinder-Modell am Markt ‒ bestens bewährt. Neu sind auch das Interieur und die Bedienkonsole in der Kabine. Der integrierte Farbbildschirm zeigt dabei eine Reihe von Betriebsdaten zu Motor und Mähdrescher an. Die Kabine mit Klimaanlage ist serienmäßig mit einem luxuriösen Fahrersitz, elektrisch verstellbaren Spiegeln sowie einer Heizung ausgestattet. Alle gängigen Mähdrescherfunktionen lassen sich mithilfe eines neuen Multifunktionshebels bedienen, der demjenigen größerer Mähdreschermodelle von Massey Ferguson ähnelt. Der ebenfalls neue Sektional-Dreschkorb, dessen Umrüstung von Getreide auf Mais einfach über die Steinfangmulde erfolgt, bewirkt eine weitere Verbesserung der Erntequalität dieses vielseitigen Mähdreschers bei diversen Feldfrüchten. So kann der Fahrer im Handumdrehen die Vorderseite des Dreschkorbs beispielsweise durch ein für Mais geeignetes Segment ersetzen, ohne hierzu den Schrägförderer abbauen zu müssen. Die 600 mm x 1340 mm große Dreschtrommel bietet zwecks optimierter Trennung von Körnern und Halmen die in dieser Klasse größte Abscheidefläche und einen einzigartigen Dreschkorb mit an der Vorderseite engerem, nach hinten hin jedoch breiterem Drahtabstand. Die unabhängige Einstellung von Korbein- und Korbausgang erlaubt eine weitere Feinabstimmung der Dreschleistung. Der neue Mähdrescher MF Activa 7344 ersetzt das Modell MF Activa 7244 und ist optional auch mit einem 5,5 m breiten PowerFlow-Schneidwerk erhältlich. Somit kommen auch Nutzer kompakterer Mähdrescher in den Genuss der Vorzüge dieses durchsatzsteigernden Erntevorsatzes. Dies lohnt sich insbesondere bei der Rapsernte, aber auch bei einer breiten Palette weiterer Feldfrüchte. Aber auch das vorhandene Sortiment an FreeFlow-Schneidwerken ‒ optional mit dem AutoLevel Pendelausgleich ‒ ist weiterhin in Breiten zwischen 4,2 m und 6,6 m erhältlich. Das Modell MF Activa 7344 mit fünf Hordenschüttlern wird von einem neuen, modernen 6-Zylinder-Motor mit 7,4 l Hubraum und 218 PS von AGCO Power angetrieben. Dieser wird auch bei zahlreichen Traktoren von Massey Ferguson verbaut. Dieses langlebige, kraftstoffsparende, leistungsstarke Aggregat liefert genau das richtige Maß an Drehmoment und Agilität, das beim Mähdreschereinsatz auf effiziente Weise höchste Ernteleistung gewährleistet. Der neue MF Activa 7344 profitiert darüber hinaus vom gleichen Dreschwerk mit individueller Korbeinstellung vorn und hinten wie schon der MF Activa 7340. Auch die ABC-Einheit (Active Beater Concave) hinter dem Dreschkorb kommt wieder zum Einsatz, denn diese optimiert den Dreschvorgang bei einer breiten Palette an Feldfrüchten und Einsatzbedingungen.

 

Halle 20, B08

 

Auch interessant