Login
Wirtschaft & Unternehmen

Patura-Robinienpfähle: Von Natur aus stark.

von , am
17.04.2015

Endlich ein Pfahl, der alle Eigenschaften erfüllt, die im Bereich des Zaunbaus wichtig sind: Widerstandsfähigkeit und Stabilität bei gleichzeitig vorhandener Elastizität, Haltbarkeit sowie eine hohe Resistenz gegen Insekten und Pilze. Und dies alles ohne Imprägnierung.

Ursprünglich aus Nordamerika stammend, ist die Robinie (Robinia pseudoacacia) seit mehreren Jahrhunderten auch in Europa heimisch. Das Holz zeichnet sich durch seine guten Festigkeitswerte aus, die deutlich über denen der Eiche liegen. Gleichzeitig weist es eine sehr große Belastbarkeit bei dynamischer Beanspruchung auf.
 
Die natürlichen, leicht geschwungenen Formen sind ein Alleinstellungsmerkmal und verleihen den Pfählen so eine gewisse Individualität. Sie machen die Pfähle optisch reizvoll und vermitteln ein rustikales Bild.
 
Patura bietet ein großes Sortiment an Strecken- und Eckpfosten aus Robinienholz an. Streckenpfähle stehen in vier verschiedenen Längen von 1,50 m bis 2,25 m mit unterschiedlichen Durchmessern und Formen (vierkant, gespalten oder halbiert) zur Auswahl. Runde Eckpfosten werden mit zwei verschiedenen Durchmessern (14 bis 16 cm oder 16 bis 18 cm) in den Längen 2,25 m, 2,50 m und 2,75 m angeboten.
 
Mehr Infos unter www.patura.com oder unter Tel. 09372-94740
">
">
">
">
">
">
">
">
">
Auch interessant