Login
Wirtschaft & Unternehmen

Professionelle Solarreinigung von hellauf Solar

von , am
02.04.2013

Um die Leistungsfähigkeit der Solaranlagen zu erhalten, ist eine regelmäßige Reinigung der Module notwendig. Auf die Säuberung von landwirtschaftlichen Aufdach- und Freiland-Solarkraftwerken hat sich Patrick Martinez-Leon, Inhaber von hellauf Solar, spezialisiert.

"Damit die Solaranlage ihre Leistungsfähigkeit voll entfalten kann, muss sie sauber sein", so Martinez-Leon. "Staub, Blütenpollen und Moose, aber auch Luftverschmutzung und Vogelkot können zu erheblichen Leistungsausfällen führen." Martinez-Leon kommt selbst aus dem Bereich der Landwirtschaft und ist deshalb mit den örtlichen Begebenheiten bestens vertraut. So werden bei ihm beispielsweise die speziellen Hygienevorschriften für landwirtschaftliche Betriebe berücksichtigt und die Stallhygiene wird nicht beeinträchtigt.
 
Hellauf Solar arbeitet mit selbst entwickelten und am Markt gängigen Techniken. Die Reinigung wird mit entmineralisiertem Wasser und speziell für die Solarreinigung entwickelten Bürsten durchgeführt. "Mit der Technik des Ionenaustauschverfahrens werden dem Wasser sämtliche Fremdstoffe wie Kalk, Chlor, Eisen oder Magnesium entzogen. Bei der Reinigung der Solaranlage kommt somit nur reines H2O zum Einsatz", erklärt Patrick Martinez-Leon. Einige Modulersteller bevorzugen die Reinigung mit Regenwasser, hierfür kann vor Ort ein Regenwasserimitat erzeugt werden. Der feine Wasserfilm, der auf den gereinigten Photovoltaikmodulen zurückbleibt, trocknet rückstandslos und hinterlässt so saubere und ertragreiche Solaranlagen. Während der Reinigung wird die PV-Anlage außerdem mittels Sichtkontrolle auf lose Klemmen und Glasbruch überprüft, was zusätzlich zum Werterhalt beiträgt.
 
Ein wichtiger Punkt, der bei der Auswahl der passenden Solarreinigung oft vernachlässigt wird, ist das Thema Sicherheit. Nicht alle Dächer können regelmäßig betreten werden, ohne langfristig Materialermüdung in Form von Haarrissen, Undichtigkeit oder einen Bruch der Wellplatten hervorzurufen. Aus diesem Grund hat hellauf Solar ein Sicherheitskonzept zum Schutz von Mensch und Material entwickelt. Für seine Solarreinigung nutzt man speziell angefertigte Zugangstechniken und legt beispielsweise Laufbohlen aus. "So wird sowohl das Material geschützt als auch der Mitarbeiter, für den besonders auf alten und vermoosten Dächern Rutschgefahr besteht", so Martinez-Leon. "Das gibt auch dem Auftraggeber Sicherheit, denn grundsätzlich sind zwei Mitarbeiter am Reinigen."
 
In der Landwirtschaft sollten Solaranlagen in der Regel alle ein bis zwei Jahre gereinigt werden. Um Mindererträge zu vermeiden, muss der richtige Zeitpunkt ermittelt werden. "Die Praxis zeigt, dass häufig zu lang gewartet wird. Der Landwirt erntet zunächst Mindererträge, hat anschließend die Auslagen für die Reinigung und rechnet dann erst wieder mit der vollen Leistungsfähigkeit", so Martinez-Leon. Kunden von hellauf Solar erhalten neben der normalen Reinigung noch einen regelmäßigen kostenlosen Reinigungscheck. Weiterhin können Landwirte aus einem Ort von der Aktion "Gemeinsam mehr Fläche" profitieren.
 
Mehr Infos unter www.hellauf-solar.de
Auch interessant