Login
Wirtschaft & Unternehmen

ROPA-Maus 5: Mit R-Conzept und viel Komfort

von , am
09.01.2015

Auf Basis der bewährten euro-Maus 4 wurde das aus dem Panther und Tiger 5 bekannte R-Concept in die Maus 5 integriert und mit zahlreichen Komfortfunktionen ergänzt.

Im absolut auf Leistung und Effizienz abgestimmten Gesamtkonzept mit 10,2 m breiten Aufnahmesystem fusionieren praxisorientierte Entwicklungen mit den neuesten technischen Innovationen aus dem Hause ROPA. Der eigens von Hermann Paintner entwickelte und über neun Meter lange Gegengewichtsarm bürgt selbst bei verlängerter Überladeweite für Standsicherheit.
 
Die neu designte R-Cab Kabine ermöglicht optimale Rundumsicht. Das freundliche Interieur der neuen Kabinenausstattung in Verbindung mit der Schalldämmung ist Garant für Fahrgenuss. Unter der Bezeichnung R-Concept vereint ROPA seine neue intuitive Bedienphilosophie. Ein großes 12,1 Zoll Glas-Touchdisplay mit WLan Schnittstelle bildet die Informations- und Kommandozentrale der Maschine. Von hier aus überwacht der Fahrer die komplette Maschine, informiert sich über Betriebszustände und Leistungsdaten und verstellt die Reinigungsintensität und damit das Arbeitsergebnis.
 
Das robuste und auf 10,2 Meter breite Aufnahmesystem besteht aus insgesamt 18 Reinigungswalzen (serienmäßig mit Hartauftrag), sorgt für effiziente Erd- und Unkrautabscheidung und ist das breiteste Aufnahmesystem unter allen Reinigungsladern am Markt. Abhängig vom notwendigen Reinigungsbedarf kann von der Fahrerkabine aus die Reinigungsstrecke im patentierten Aufnahmesystem variabel in der Länge und in der Intensität angepasst werden. Für einen sicheren Stand der Maschine sorgt der von Firmengründer Hermann Paintner entwickelte Gegengewichtsarm aus 700er Feinkornstahl, der im Verladebetrieb der Maus einen spektakulären Auftritt verleiht. Bis über neun Meter weit und vier Meter hoch kann der Gegengewichtsarm mitsamt Kraftstofftank als Gegenlast zum Überlader ausgeschwenkt werden und ermöglicht dadurch auch bei etwas mehr als 15 Meter Überladeweite ein optimales Ausbalancieren der Maschine.
 
Die optional erhältliche Durchlaufwaage ist im Überlader-Knickteil integriert und sichert noch bessere Ergebnisse als bisher. Sämtliche Überladerseitenwände sind aus hochfesten PU-Platten und vierfach wendbar. Für die Straßenfahrt lässt sich die komplette Maus bequem von der Kabine aus mit nur einem Bedienelement vollautomatisch auf kompakte drei Meter Transportbreite bei 14,97 Meter Gesamtlänge zusammenfalten. Der große Radstand von 5,5 m in Verbindung mit zwei hydraulisch gefederten Zusatzachsen gewährleistet ein sicheres Handling der mit 31 t robusten Maus und sichert Fahrkomfort bei Geschwindigkeiten bis zu 32 km/h.
 
Der Hauptrahmen besteht aus laserverschweißten und gekanteten Profilrohren aus 700er Feinkornstahl und bietet hohe Stabilität. Alle Baugruppen sind funktional, übersichtlich und servicegerecht aufgebaut. Zahlreiche Detaillösungen wie z.B. Ein- und Ausklappautomatik, Videosystem am Terminal mit serienmäßig zwei Kameras (optional vier Kameras), Steinklemmerautomatik, reversierbarer und hochschwenkbarer Lüfter, Kraftstofffilterüberwachung sorgen für höchste Kampagnenleistung bei geringsten Wartungsaufwand. Elektronische Datenerfassung, Kraftstoffverbrauchsmessung, Klimaautomatik, Standheizung, Rückfahrkamera und Zentralschmieranlage gehören zur umfangreichen Serienausstattung der ROPA Maus 5.
 
Optional können Systeme zur Rübenlogistik ohne Zusatzterminals direkt ins Hauptterminal integriert werden (Integriertes Anwendungsmanagement). Für wesentliche Erleichterung bei schwierigen Ladebedingungen sorgt die fortan über Sensoren automatisch geregelte Wassersprühanlage.
Auch interessant