Login
Wirtschaft & Unternehmen

Rübenzystennematoden: Neues Beratungsvideo von KWS

von , am
11.09.2013

Ein neues Beratungsvideo zeigt Landwirten, wie sie Schäden durch Nematoden im Feld erkennen können und sich Ertragsverluste vermeiden lassen.

Rübenzystennematoden (Heterodera schachtii) können den Ertrag von Zuckerrüben deutlich mindern. Die Parasiten haben eine Größe von weniger als einen Millimeter und besiedeln die Faserwurzeln der Rübe. Dabei stören die Nematoden nachhaltig die Wasser- und Nährstoffaufnahme. Die Folgen sind im Video zu sehen: Befallene Pflanzen bleiben ab Ende Juni im Wachstum zurück, ihre Blätter sind heller und kleiner als bei gesunden Rüben. Die Hauptwurzel wächst nur wenig in die Länge und es werden viele neue Seitenwurzeln gebildet.
 
Im Mittelpunkt des neu erschienen Videos steht das Gespräch von Ulrich Heise, Landwirt aus Immensen in Südniedersachsen, mit KWS Berater Hans-Wilhelm Roth, der die Anzeichen eines Nematoden-Befalls erläutert. Mit den Beratungsvideos erweitert KWS das Angebot an Fachinformationen und Praxis-Tipps rund um die Rübe, beispielsweise zu den Themen Mäusefraß an Zuckerrübenpillen oder Blattkrankheiten.
 
Auch interessant