Login
Wirtschaft & Unternehmen

Saaten-Union: Wintergetreidesorten an der Ertragsspitze

von , am
11.09.2013

Nach Jahren mit eher moderatem Ertragsfortschritt sieht die Saaten-Union in dem aktuellen Wintergetreidesortiment eine wesentliche Weiterentwicklung.

Bei Winterweizen sind die drei Neuzulassungen des Unternehmens aus den Jahren 2011 bis 2013: Tobak (B), Elixer (C) und Rumor (B) bundesweit die ertragreichsten Sorten in den vorliegenden Landessortenversuchen. Bei Hybridroggen belegen die neuen Turbohybriden wie SU Performer die Top-Plätze im Ertrag, gefolgt von SU Mephisto, SU Santini sowie SU Allawi. Bei Triticale steht die Neuzulassung SU Agendus an der Ertragsspitze.
 
Besonderen Wert legt die Saaten-Union darauf, dass das höhere Ertragsvermögen der Neuzulassungen in der Praxis ankommt. Deshalb werden unter SU BestSeed alle neuen Sorten von Praktikern auf Herz und Nieren geprüft. Besonders robust und stresstolerant zeigten sich dabei 2013 die breitgeprüften Sorten Tobak, Elixer, SU Mephisto und die Wintergerste Antonella.
 
Dr. Lutz Beplate-Haarstrich beschreibt seine Erfahrungen mit den neuen Turbohybriden: "Wir bauen im Raum Suderburg auf Sandböden mit circa 27 bis 30 Bodenpunkten seit Jahren mit großem Erfolg Sorten der Saaten-Union an. In diesem Jahr haben wir auf 50 Hektar ohne Beregnung, von den neuen, sehr gesunden und auch standfesten Roggensorten Mephisto und Santini unglaubliche 115 dt/ha geerntet. Entscheidend war nach meiner Meinung eine zeitgerechte Aussaat mit 180 bis 200 Körnern/m² in der letzten Septemberdekade und die phantastische Blüte des Roggens mit sehr hohem Pollenaufkommen."
 
Johann Heinrich Tangemann aus Weser-Ems hat 2013 erstmals die Sorte Tobak vermehrt und ist positiv überrascht: "Trotz eines dünnen Bestands im Frühjahr und verhaltener Vegetation bis Anfang April hat Tobak bei uns über zehn Tonnen gedroschen. Grund dafür ist das hohe Einzelkorngewicht und die hohen Einzelährenerträge."
Auch interessant