Login
Wirtschaft & Unternehmen

Stefan Schröder ergänzt Geschäftsführung von Saphir Maschinenbau

von , am
23.09.2015

Seit September 2015 ergänzt Stefan Schröder als Geschäftsführer für Marketing & Vertrieb die Geschäftsleitung der Saphir Maschinenbau GmbH. Damit reagiert der zur Fricke Gruppe gehörende niedersächsische Landtechnikhersteller auf sein kontinuierliches Wachstum und die damit verbunden zusätzlichen Herausforderungen gerade im nationalen und internationalen Vertrieb.

Saphir Maschinenbau baut seine Angebotspalette von Grünlandtechnik, Bodenbearbeitung, Arbeitsgeräten und Hof-, Industrie- und Kommunaltechnik stetig aus. Analog wachsen auch die Vertriebsaktivitäten im In- und Ausland kontinuierlich. Um diese Entwicklung sowohl produktions- wie auch vertriebstechnisch zielgerichtet und dynamisch weiterzuführen, leiten neben Hans-Peter Fricke seit September 2015 zwei Geschäftsführer die Saphir Maschinenbau GmbH. Der langjährige Geschäftsführer Lars Druske wird sich künftig auf die Bereiche Produktion und Entwicklung konzentrieren. Sein neuer Kollege Stefan Schröder fokussiert sich auf die Bereiche Vertrieb und Marketing.
 
Die Verstärkung im Vertrieb soll gemeinsam mit dem erfolgreichen Mitarbeiterteam den weiteren Ausbau der Aktivitäten von Saphir im In- und Ausland beschleunigen. Mit Stefan Schröder konnte Saphir einen ausgewiesenen Spezialisten in diesem Bereich gewinnen. Er ist bereits seit mehr als 25 Jahren in der Landtechnik tätig. Nach seiner Ausbildung bei einem Landmaschinen-Großhändler arbeitete er elf Jahre in einem führenden internationalen Landmaschinenkonzern, davon acht Jahre in der Verantwortung als Vertriebsleiter in Deutschland. Während der vergangenen annähernd zehn Jahre war er als Vertriebs- und Marketingleiter eines führenden deutschen Mulchgeräteherstellers in Europa tätig. 
 
"Stefan Schröder ist ein ausgewiesener Spezialist und Vertriebs-Profi, der in den vergangenen Jahren eindrucksvoll gezeigt hat, wie man einen Landtechnikhersteller und dessen Produkte in Europa erfolgreich positionieren kann", zeigt sich Hans-Peter Fricke glücklich über den neuen Kollegen. Und auch Schröder freut sich auf die neue Herausforderung. "Mit Saphir und der Fricke Gruppe habe ich ein Familienunternehmen gefunden, dessen kundenorientierte Philosophie perfekt zu mir passt. Die Qualität und Innovationskraft der Saphir Produktpalette sowie das kompetente Team haben mich sofort begeistert."
">
">
">
">
">
">
">
">
"> 
Auch interessant