Login
Wirtschaft und Unternehmen

Stihl zielt auf Leistung und Komfort im Optimum

Heidrun Mitze, LAND & Forst ,
am
04.12.2015

Nicht Motorsägen, sondern Freischneider hatten bei den Neuentwicklungen, die Stihl in diesem Jahr auf die Agritechnica nach Hannover brachte, den Vorrang.

Die beiden Profi-Freischneider FS 360 C-EM und FS 410 C-EM – ab März 2016 am Markt verfügbar – sind nun serienmäßig mit der M-Tronic-Technologie ausgestattet, wie Sprecherin Petra Möck gegenüber der LAND & Forst erläuterte. Das mikrochipgesteuerte Motormanagementsystem ermittelt kontinuierlich verschiedene Werte, wie Betriebstemperatur, Außentemperatur, Höhenlage und Kraftstoffqualität – und optimiert so Zündzeitpunkt, Kraftstoffdosierung und damit auch die Leistung. Manuelle Einstellungen am Vergaser sind auch bei Änderungen von Höhenlage oder Kraftstoffqualität nicht mehr nötig. Mit dem ErgoStart-System kann das Startseil beider Geräte ohne größeren Kraftaufwand und mit reduzierter Geschwindigkeit gezogen werden.

Nachgezogen ist Stihl in Sachen Komfort: mit dem rückentragbaren Freischneider FR 460 TC-EFM, der besonders bei dichtem Bewuchs ein gutes Durchkommen verspricht und ein leichteres Arbeiten am Hang und in schmalen Gräben. Indem der Motor in einem Tragesystem auf dem Rücken platziert wird und der Anwender lediglich den flexibel verbundenen Schaft vor sich trägt, verteilt sich das Gewicht des Gerätes ergonomischer und die Belastung wird vermindert, besonders bei langwierigen Arbeiten. Zudem muss das Gerät für den Start oder Neustart nicht vom Rücken genommen werden, denn es verfügt ebenfalls über einen Elektrostart. Der FR 460 TC-EFM soll ab Januar 2016 verfügbar sein.

Im Bereich der Pflegegeräte legt Stihl Wert auf Details. Erkennbar ist dies an dem neu konzipierten Mähfaden, der aus drei, auch farblich unterscheidbaren Komponenten zusammengesetzt und in sich gezwirbelt aufgewickelt ist. Laut Anwenderaussagen werden die Geräusche dadurch gedämpft. Zudem verspricht der Hersteller eine hohe Verschleißfestigkeit.

Auch wenn es gerade schwer vorstellbar ist: Der nächste Sommer kommt bestimmt und mit ihm Temperaturen, bei denen das Arbeiten in Schnittschutzbekleidung zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden kann. Die Schnittschutzhose Advance S-Light wurde deshalb mit einem besonders leichten Schnittschutzmaterial ausgestattet, das viel Tragekomfort und dennoch einen hohen Sicherheitsstandard verspricht.

Auch interessant