Login
Wirtschaft & Unternehmen

Syngenta meldet Zulassungsrekord bei Getreidesorten

von , am
25.04.2013

Das Pflanzenschutz- und Saatgutunternehmen Syngenta erweitert zur Herbstaussaat 2013 sein Getreidesaatgutsortiment bei Winterweizen, Winter- und Sommergerste sowie Triticale um acht neue Sorten. Diese erhielten kürzlich die Zulassung in Deutschland, einem anderen Land der EU oder werden zur neuen Aussaat rechtzeitig zugelassen sein, weil der landeskulturelle Wert bereits bestätigt wurde.

Die vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellte Hybridgerstenmarke HYVIDO® wurde gleich um drei Kandidaten, Sy Leoo, Galation und Varus erweitert. Allen gemeinsam ist ein außergewöhnlich hohes Ertragspotenzial sowie die für Hybridgerste typische Robustheit, Vitalität und Ertragsstabilität. Weitere Sortenkandidaten der zweiten Generation, von denen man eine weitere Steigerung der Erträge erwarten darf, hat das Unternehmen bereits angekündigt.
 
Auch bei Winterweizen kann Syngenta seinem Angebot drei Sorten hinzufügen, die allesamt als B-Weizen mit hohen Erträgen aufwarten können. Die Sorten Desamo und Gordian zeichnen sich außerdem durch hohe, stabile Fallzahlen, hohe Eiweißgehalte und eine exzellente Winterhärte aus. Der Kurzstrohweizen Apian besitzt ein hervorragendes Resistenzprofil insbesondere gegen Fusarium und Gallmücke.
 
Im Bereich Braugerste ist Syngenta mit den Sorten Quench und Propino bereits Marktführer. Mit Melius kommt nun eine neue Braugestensorte auf den Markt, die den höchsten Kornertrag aller zugelassenen Sorten aufweist und sich auch für den Anbau unter kontinentalen Anbaubedingen eignet.
 
Silverado tritt als sehr kurzstrohige und ertragreiche Sorte mit einem exzellenten Resistenzprofil und der besten Einstufung bei Braunrost im Triticale-Markt an. Gerhard Wulff, Portfoliomanager Getreide in Europa, zeigte sich sehr zufrieden mit der erreichten Rekordmarke: "Unsere Investitionen in die Getreidezüchtung zahlen sich mehr und mehr aus und untermauern unsere Bemühungen, die in Zukunft benötigten Ertragszuwächse zu realisieren". Weitere Informationen unter www.syngenta.de
Auch interessant