Login
Wirtschaft & Unternehmen

Triotrac New Edition

Ley
am
07.11.2015

Der selbstfahrende Futtermischwagen Triotrac von Trioliet ist bereits seit Jahren eine große Unterstützung für Milchviehbetriebe und Lohnunternehmer. Mit der neuen Version „New Edition“ gibt es aber Verbesserungen, die den Anforderungen der Landwirte noch besser entgegen kommt.

Die Maschine hat eine neue komfortablere Kabine, ein teleskopierbares Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe bis zu sechs Meter und sie ist mit einem Ecodrive-Antrieb für noch mehr Kraftstoffersparnis versehen.

Das Schneid-Ladesystem des Triotracs hinterlässt eine optimale senkrechte Anschnittfläche am Silostock. Dadurch entsteht kaum Nacherwärmung der Silage, kein Wassereintritt durch Regen und keine Bröckelverluste. Auf diese Weise können alle möglichen Futtersorten, auch große Rund- oder Quaderballen, schnell und präzise geladen werden.

Das Misch- und Dosiersystem besteht aus dem von Trioliet bekannten vertikalen Zweischneckensystem. Der speziell geformte Mischbehälter treibt das Futter auch in horizontale Richtung, womit ein perfektes Mischergebnis erreicht wird, das Dual-Flow-Prinzip. Die Dosiermenge und die Auswurfbreite können genau und stufenlos eingestellt werden. So haben Sie es selbst in der Hand. Daneben kann das elektronische Wiegesystem mit dem Futtermanagementprogramm „TFM-Tracker“ geliefert werden, womit eine einfache Auflistung und Kontrolle der gefütterten Rezepte möglich ist.

Der 120-kW-Dieselmotor sorgt mit dem Ecodrive-Antrieb für Kraftstoffersparnis. Außerdem ist der Motor auf einem Schlitten montiert, wodurch die Wartung erleichtert wird. Die Kabine ist hydraulisch höhenverstellbar und gewährleistet optimale Sicht. Der Triotrac New Edition ist besonders für größere Rinderhaltungsbetriebe geeignet, die auf eine äußerst präzise und effiziente Weise füttern möchten. Zusammen mit der kleineren Baureihe „Smartrac“ bietet Trioliet Selbstfahrer-Lösungen im Bereich von 10 bis 24 m³ Inhalt.

Halle 25, C06

Auch interessant