Login
Wirtschaft & Unternehmen

Vielitz-Rundballenwickelgerät

von , am
30.04.2015

Zur laufenden Saison bietet Vielitz für den Ballenwickler FW-16 -DP-Automatik-Funk nun eine eigene Bordhydraulik mit Honda-Benzinmotor an. Der große Vorteil liegt für den Benutzer darin, dass er nun keinen zweiten Traktor mehr benötigt.

Der Satz "Bordhydraulik" ist in einem eigenen Dreipunktbock montiert und wird schnell vor den vorhandenen Dreipunktbock des Ballenwicklers geschraubt. Nun kann der Traktor, der auch die Ballenzange im Frontlader führt, ganz einfach den Wickler samt Motor-/Bordhydraulikeinheit zum Einsatzort bringen, dort abkuppeln und den Wickler starten.
 
Nun wird mit der Ballenzange der erste Ballen auf den Tisch gelegt und der Wickelvorgang ganz bequem per Funkfernbedienung aus der Kabine des Belade-Traktors gestartet. Währen der Fahrer den nächsten Ballen holt, wickelt dieses Modell den Ballen selbständig fertig, lädt den Ballen ab und schneidet die Folie. Anschließend stellt sich der Tisch automatisch wieder gerade, sodass gleich der nächste Ballen aufgelegt werden kann und der Vorgang wird von vorn per Funk gestartet.
 
Dieser Satz Bordhydraulik besteht aus einem Honda-Benzinmotor mit Elektrostart, Öltank und Ölpumpe, einem Ölkühler um im Dauereinsatz arbeiten zu können und aus einer zwölf Volt Autobatterie für die Stromversorgung des Ballenwicklers. Diesen Satz kann man ganz einfach bei diesem Modell nachrüsten, oder abnehmen falls doch mit einem zweiten Traktor gearbeitet werden soll.
 
Zur weiteren Serienausstattung gehört der Wickeltisch mit vier angetriebenen Walzen für eine optimale Ballendrehung, ein Kombistretcher für alle modernen Folien 500 und 750 mm, ein Wickelcomputer mit integriertem Ballenzähler und eine separate Funkfernbedienung.
 
Mehr Infos unter www.vielitz.de oder Tel. 0421-633025
">
">
">
">
">
">
">
">
">
">
">
Auch interessant