Login
Düngemittelverordnung

LWK Niedersachsen informiert über neue Düngeregeln

Landvolk Göttingen
am
12.09.2017

Die Tagungen der LWK Niedersachsen zur neuen Düngeverordnung kommen gut an. Lesen Sie, was die Landwirte an den neuen Düngeregeln besonders kritisieren.

Die gemeinsame Veranstaltung der LWK Niedersachsen mit den Landvolkverbänden Northeim-Osterode und Göttingen in Sachen Düngeverordnung wurde förmlich überrannt. Gut 250 interessierte Landwirte informierten sich dort über die neuen Regelungen. Es ging um Details zur effizienten Nährstoffversorgung, zu umweltschonenden Ausbringtechniken und zur Optimierung der Düngekosten im Ackerbau. Deutlich wurde,

  • wie stark die neue Düngeverordnung auch in einer Region fast ohne Tierhaltung wirken wird,
  • dass die Bewältigung des erheblichen Aufzeichnungsaufwandes für viele eine Herausforderung sein wird,
  • dass Betriebe mit kleinerer Tierhaltung besonders unter Druck geraten werden und möglicherweise aufgeben müssen, weil sie die Investitionen in weiteren Lagerraum für Wirtschaftsdünger nicht tragen können.

Eine Übersicht über wichtige Regelungen zur Düngeverordnung von der LWK Niedersachsen können Sie hier herunterladen...

Kritik an Düngeverordnung

In Sehnde-Rethmar kamen rund 400 Besucher zu der Informationsveranstaltung der LWK Niedersachsen. Die Kritik der Teilnehmer bezog sich in erster Linie auf folgende Punkte:

  • In der Düngeverordnung gibt es keine Sonderregelungen für spezielle Bodenarten wie Ton.
  • Die starre Regelung zu Zwischenfrüchten, im Herbst nur 60 kg/ha Gesamt-N auszubringen, ist kontraproduktiv.
  • Sehr kritisch wurde in der Region der zukünftige Einsatz von Wirtschaftsdüngern aus der Weser-Ems-Region betrachtet. Im Vergleich zum Einsatz von Mineraldünger seien die Nährstoffgehalte von Gülle & Co oft nicht belastbar.
  • Die vorgesehenen Hauptausbringung organischer Dünger im Frühjahr sei auf vielen schweren Böden nicht ohne negative Folgen auf die Bodenstruktur durchzuführen.
  • Der sehr hohe Verwaltungsaufwand, der von den Bauern zwingend organisiert werden muss, wird vor allem Familienbetriebe sehr hart treffen.

Die neue Düngeverordnung gilt seit Juni 2017. Eine Zusammenstellung von LAND & Forst-Fachartikel zu wichtigen Änderungen in der Düngepraxis. Düngemittelverordnung finden Sie hier...

Auch interessant