Einkommensalternative Direktvermarktung: Verkaufsautomaten immer für den Kunden bereit

Dieser Artikel ist zuerst in der LAND & Forst erschienen. Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Verkaufsautomat gefüllt mit Lebensmitteln © Christiane Heeren Bild vergrößern
von , am

Immer mehr Landwirte bieten ihren Kunden Lebensmittel über Automaten an. Ob auf dem Hof oder außerhalb des Betrieb: Wir sagen, worauf es ankommt.

Von Kartoffeln und Eiern über Obst und Gemüse bis zu Honig und verarbeiteten Produkten: Landwirte bieten ihren Kunden vielfältige Lebensmittel über Verkaufsautomaten an. Die Vorteile dieser Direktvermarktung als Einkommensalternative liegen auf der Hand:

  • Kunden können so die leckeren Hoferzeugnisse jederzeit einkaufen, auch wenn sie es nicht zu den Öffnungszeiten des Hofladens schaffen.
  • Außerdem können sie in Ruhe schauen, ohne warten zu müssen und bleiben anonym.
  • Die Landwirte können ihre Verkaufszeiten im Hofladen verringern, wodurch sich gleichzeitig Personalkosten reduzieren lassen.
  • Das Angebot steht rund um die Uhr zur Verfügung, auch außerhalb der Ladenschlusszeiten sowie sonn- und feiertags.
  • Die Ware lagert sicher und sauber.
  • Die Vermarktung fügt sich gegebenenfalls besser in die betrieblichen Abläufe ein, damit können Arbeitsspitzen entzerrt werden und
  • es ist möglich, neue Kunden zu erreichen.

Verkaufsstelle auf dem Hof mit Vorteilen

    Gerade der Aufstellungsort bedarf guter Überlegung. Folgende Vorteile hat eine Aufstellung auf dem Hof:

    • Der Aufwand für Beschickung und Betreuung kann gering gehalten und
    • die Installationen können mit vertretbarem Aufwand geschaffen werden.
    • Außerdem ist der Automat immer im Blick.

    Standort des Automaten sollte verkehrsgünstig liegen

      Allerdings muss der Betrieb verkehrsgünstig liegen, damit genügend Kunden den Weg zum Automaten finden. Ist dies nicht gegeben, hilft ein anderer Standort mit guter Kundenfrequenz. Dazu müssen vorab die entsprechenden Nutzungsrechte oder Pachtmöglichkeiten geklärt werden.

      Mehr zum Thema lesen Sie in der LAND & Forst 7/17auf den Seiten 68 bis 69. Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…