Cloppenburg Kläranlage: Zuviel Abwasser von Vion

von , am

Stadt Cloppenburg kündigt Vereinbarung zur Abwasserbeseitigung mit Gemeinde Emstek.

Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese erläutert die Maßnahmen, die die Stadt gegen die extreme Schmutzwassereinleitung ergreift. © Stadt Cloppenburg/Klaus Niemann Bild vergrößern
Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese erläutert die Maßnahmen der Stadt.

Die Stadt Cloppenburg greift zu drastischen Maßnahmen, um ihre Kläranlage vor einer drohenden Überlastung zu schützen. Am Dienstag kündigte die Stadt die Vereinbarung mit der Nachbargemeinde Emstek fristlos. Bislang wurde das Emsteker Abwasser aus dem Schlachtbetrieb von Vion in Cloppenburg geklärt.

Kündigung der Vereinbarung

„Seit Anfang 2016 gab es Probleme mit der Quantität und der Qualität. Grenzwerte wurden ständig überschritten“, sagte der städtische Pressesprecher Klaus Niemann. Mehrere Gespräche mit Gemeindevertretern hätten leider keine Wirkung gezeigt. Außerdem wurden für die jährlich 700.000 qm keine Starkverschmutzerzulage gezahlt. Deshalb entschied sich Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese für die Kündigung der seit 1992 bestehenden Vereinbarung.


Mit Material von PM Stadt Cloppenburg/sl
Auch interessant: