Login
Aus den Regionen

Auf zur 65. Tarmstedter Ausstellung!

von , am
08.07.2013

Tarmstedt - Am kommenden Freitag beginnt die 65. Tarmstedter Ausstellung. Rund 100.000 Besucher werden auf dem riesigen Ausstellungsareal von fast 700 Firmen und Institutionen erwartet.

Die Ausstellung findet auf einem 18 Hektar umfassenden Freigelände mit Zelthallen und Tierschauzelten statt. Mit der hohen Zahl an Ausstellern ist die Messe im Elbe-Weser-Dreieck die größte regionale Schau des Nordens für die Bereiche Landwirtschaft, Landtechnik, Tierzucht, Neue Energien, Familie und Freizeit im ländlichen Raum, melden die Veranstalter. Neben einem Überblick über die Markenpalette der Land- und Stalltechnik sowie der Betriebsmittellieferanten biete die Tarmstedter Ausstellung zahlreiche interessante Informationsveranstaltungen zu aktuellen Branchenthemen.

Trendthemen der Fachaussteller 2013

Die Ausstellungsleitung sieht in diesem Jahr einige Themen besonders stark im Blickfeld der Landwirte. Dazu gehöre für alle Tierarten vor allem der Bereich "Stallbau und -modernisierung" im Zusammenhang mit der Optimierung des Tierwohls. Hinzu kämen Verbesserungen in der Arbeitswirtschaft. Zahlreiche Aussteller präsentierten hierfür neue technische Lösungen: von  Anbaugeräten für Hof- und Teleskoplader bis hin zum Robotereinsatz bei einfachen Stallarbeiten.

Gülle und Präzisionslandwirtschaft

Gleichzeitig gelte es, die Güllewirtschaft zu optimieren, sowohl in der Transportlogistik als auch bei der perfekten Ausbringung und Einarbeitung des Wirtschaftsdüngers. Weiter im Aufwind ist auch das Themenfeld Präzisionslandwirtschaft, wo die digitale Dokumentation inzwischen vom Acker über GPS und Smartphone bis ins Büro von Lohnunternehmern und Landwirten reiche. Gerade bei größeren Traktoren und Erntemaschinen rückten zudem Themen wie die Kraftstoffeinsparung und die Minimierung des Bodendrucks weiter in den Fokus.

Ausstellungsprogramm orientiert sich an norddeutscher Landwirtschaft

Darüber hinaus zeigten die Landmaschinenhändler und Werksvertreter ihre neuesten Produkte für die Bodenbearbeitung und für die Ernte von Ackerfrüchten sowie für die Grünlandpflege und die Futterernte. Da die Firmen aus dem Einzugsgebiet der Tarmstedter Ausstellung kommen und damit die Betriebsstrukturen der Landwirte und Lohnunternehmer aus Niedersachsen und den Nachbarregionen kennen, könnten die Besucher die Maschinengrößen und -typen sehen, die zur hiesigen Landwirtschaft passten.

Politik-Prominenz wird erwartet

Gleich am Eröffnungstag, am Freitag, haben sich hohe Gäste aus Politik und Wirtschaft angesagt. Die Festrede wird in diesem Jahr die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, halten. Auf dem Podium der um 10 Uhr beginnenden Eröffnungsveranstaltung beziehen darüber hinaus namhafte Vertreter der Branche Stellung. Zur Eröffnungsveranstaltung im großen Festzelt der größten Regionalausstellung im Norden werden rund 800 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und dem ländlichen Raum erwartet. Die Niedersächsische Landjugend bringt unter dem Titel "Wachstum und Immissionsschutz - ein Zielkonflikt?" ein brennendes Thema der Landwirtschaft ins Landjugendforum am Samstagnachmittag.
Auch interessant