Login
Aus den Regionen

Agrarminister Meyer: Hengstparaden finden weiter statt

von , am
18.05.2015

Hannover - Das Landesgestüt Celle hatte vor einer Woche die Einstellung der Hengstparaden angekündet. Niedersachsens Landwirtschaftsminister setzt sich jetzt für eine Fortsetzung ein.

Die Hengstparade vom Landesgestüt Celle - eine über 100 Jahre alte Tradition. © Mühlhausen/landpixel
Anfang vergangener Woche hatte das niedersächsische Landesgestüt angekündigt, mit der diesjährigen Hengstparade die langjährige Tradition zu beenden - wegen hoher Kosten und vom Landesrechnungshof auferlegter Sparzwänge. Am vergangenen Donnerstag gab der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer schließlich bekannt, dass die überregional bekannte Hengstparade in Celle weiter stattfinden wird: "Ich stehe weiter zur Tradition der Hengstparaden in Celle", betonte der Minister. "Celle soll und wird auch in Zukunft Gastgeber der Hengstparade sein." Von einer Einstellung, wie seitens des Landgestüts verkündet, könne "keine Rede" sein, so Meyer. Das Land habe auch "nicht die Mittel für die Hengstparaden gekürzt".
 
Daher wird nach Meyers Worten "das Landgestüt in Celle angewiesen", an dieser bewährten und beliebten Veranstaltung festzuhalten. "Niedersachsen war, ist und bleibt ein erfolgreiches Pferdeland." Das Landgestüt und die Hengstparaden seien ein wichtiges Aushängeschild dafür. "Auch in den nächsten Jahren werden daher diese Hengstparaden für Begeisterung in Celle und darüber hinaus sorgen."
Auch interessant