Login
Tierwohlförderung

Antragsfrist bis zum 30.6. verlängert

Pressedienst LWK Niedersachsen
am
18.05.2016

Wer die Tierwohlförderung ab dem 1. Dezember 2016 beantragen möchte, kann den erforderlichen Papierantrag unabhängig von ANDI bis zum 30. Juni stellen.

Um die Umsetzung des Niedersächsischen Tierschutzplans auf freiwilliger Basis voranzutreiben, gewährt das Land Niedersachsen auch in 2016 Zuwendungen für die besonders tiergerechte Haltung von Mastschweinen und Legehennen (Richtlinie Tierwohl).

Antragsverfahren als Sammelantrag

Das Antragsverfahren wird in diesem Jahr mit dem Antrag auf Agrarförderung und Agrarumweltmaßnahmen (Sammelantrag) in der Zeit vom 31. März bis 17. Mai 2016 durchgeführt. In dem ANDI-Programm muss unter 9.6 die Auszahlung für bestehende Verpflichtungen (Teilnehmer aus 2015) beantragt werden.

 

Papierantrag unabhängig von ANDI ist möglich

Antragsteller, die ab dem 01. Dezember 2016 teilnehmen möchten, können den erforderlichen Papierantrag aufgrund einer Änderung des Ministeriums nun unabhängig von ANDI bis zum 30. Juni 2016 stellen.

Dieser Papierantrag muss vollständig mit allen U-Anlagen bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, GB Förderung, AG 2.1.1 (Postanschrift: Mars-la-Tour-Straße 1-13, 26121 Oldenburg), vorliegen.

Weitere Erklärungen und die wesentlichen Förderkriterien können Sie hier nachlesen...

Auch interessant