Login
Aus den Regionen

Bioland Niedersachsen/Bremen begrüßt seinen 500. Betrieb

von , am
24.02.2015

Seeburg - Der 500. Mitgliedsbetrieb im Bioland-Landesverband Niedersachsen/Bremen hat seinen Sitz im Eichsfeld.

Landwirt Lothar Goldmann führt seinen Betrieb im Landkreis Göttingen nach den Vorgaben des Öko-Anbauverbandes Bioland. Als 500. Betrieb im LandesverbandNiedersachsen/Bremen erhielt er jetzt sein Betriebsschild von Landesgeschäftsführer Harald Gabriel und Regionalgruppensprecher Jörge Penk.

Familie Goldmann betreibt seit mehreren Generationen Landwirtschaft. Gemeinsam mit seiner Frau Bernadette Bode und mit Unterstützung ihrer zwei Kinder bewirtschaftet Lothar Goldmann ca. 90 ha, davon 60 ha Ackerfläche und 30 ha Grünland. Nun folgte der Beitritt in den Verband.

Die Einstellung muss stimmen

Neben dem Ackerbau wird auf der neu gebauten Betriebsstätte eine Mutterkuhherde zur Landschaftspflege aufgebaut. Seine Erzeugnisse vermarktet er überwiegend an den Großhandel. "Der Bio Markt wächst schneller als die Erzeugung, deshalb sind gute neue Betriebe gesucht", lädt Gruppensprecher Jörge Penk ein.
"Die Einstellung zum Bio muss stimmen", rät Goldmann Landwirten, die über eine Umstellung auf ökologischen Landbau nachdenken, berichtete die Hessische/Niedersächsische Allgemeine. Harald Gabriel, Landesgeschäftsführer im Bioland-Verband, machte deutlich: "Damit man bei einer Umstellung auf ökologischen Landbau keine Fehler macht, ist Beratung ganz wichtig." So muss man beachten, dass bei einer Umstellung beispielsweise erst ab der dritten Ernte das Getreide als Bio-Produkt gilt.



Die Kartoffel des Jahres (22. Februar)...

www.bioeinkaufen.de für Handys optimier (8. Januar)...
Auch interessant