Login
Aus den Regionen

Direktvermarktung: LAND & Forst-Serie zu Trends und Tipps

von , am
17.07.2015

Für den Betriebszweig Direktvermarktung brauchen Landwirte gute Unternehmerqualitäten und viele Fähigkeiten. In einer Beitragsserie zum Thema bieten LAND & Forst sowie LWK wertvolle Tipps.

Direktvermarkter sollten das eigene Geschäft immer wieder unter die Lupe nehmen. © Christiane Heeren
Direktvermarktung ist kein "Job", der nebenbei erledigt werden kann. Ob Hofgastronomie, Hofladen oder Urlaub auf dem Bauernhof - für den Betriebszweig "direkt am Kunden" brauchen Landwirte gute Unternehmerqualitäten und viele Fähigkeiten. Wer neu in diesen arbeitsreichen Betriebszweig einsteigen möchte, sollte daher genau prüfen, ob er die Voraussetzungen erfüllen kann. Und auch die "alten Hasen" sollten dann und wann die eigene Vermarktung genau unter die Lupe nehmen und überprüfen, ob sich nicht Verbesserungsmöglichkeiten finden lassen.  
 
Gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat die LAND & Forst im vergangenen halben Jahr eine Beitragsserie veröffentlicht - mit Trends, Tipps und Ideen, die den Betriebszweig Direktvermarktung noch erfolgreicher machen können. Leser, die einen Beitrag unserer Serie verpasst haben, können nachfolgend alle Teile der Serie herunterladen:
 
 
Außerdem haben wir von interessanten Betrieben berichtet:
Auch in Zukunft wollen wir Sie in Sachen Direktvermarktung weiter unterstützen: Gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen werden wir auch zukünftig Trends, Tipps und Ideen vorstellen, die Ihren Betriebszweig Direktvermarktung noch erfolgreicher machen. Helfen Sie uns dabei: Welche Themen sollen wir für Sie aufgreifen und recherchieren? Ideen bitte per E-Mail an: katja.schukies@dlv.de mit dem Stichwort: Leserservice.
Auch interessant