Login
Aus den Regionen

Ems: "Masterplan ist Desaster-Plan"

von , am
25.02.2015

Leer - Deutlicher Protest der Landwirte aus dem Rheiderland gegen den "Masterplan Ems 2050". Zu der Info-Veranstaltung des Landkreises Leer kamen rund 600 Zuhörer.

Deutlicher Protest der Landwirte aus dem Rheiderland gegen den "Masterplan Ems 2050". © Bodo Wolters
Vor allem Bauern, aber auch Vertreter von Deich- und Sielachten sowie Kommunalpolitiker machten ihre Sorgen deutlich. Staatssekretärin Almut Kottwitz aus dem Niedersächsischen Umweltministerium versuchte, diese zu zerstreuen. "Wir werden niemandem das Land wegnehmen", versicherte sie. Es geht um mindestens 700 ha an der Ems, die renaturiert werden sollen. Der Landvolk-Kreisverband Leer hält an seiner Forderung fest: Um weiterhin Milchwirtschaft auf Grünlandbasis betreiben zu können, darf kein weiterer Hektar mehr verloren gehen. In einer Erklärung kritisiert der Verband den Lenkungskreis, der die Planungshoheit der Gemeinden aushebelt. Landrat Bernhard Bramlage will den Kreistag am 16. März entscheiden lassen.

Lesen Sie auch:
Auch interessant