Login
Aus den Regionen

Ertragsbestmarke mit Hybridgerste geknackt

von , am
03.08.2015

Der niedersächsische Landwirt Hubertus Cammert hat einen neuen Rekord beim Gerstenertrag in Europa aufgestellt.

Der niedersächsische Landwirt erzielt mit der Hybridsorte Wootan bei seinem zweiten Weltrekordversuch über 130 dt/ha. © Syngenta
Cammert erzielte mit der Hybridsorte "Wootan" in der laufenden Anbausaison einen Ertrag von 130,4 dt/ha, teilte AgrarEurope mit. Bei einem Hektolitergewicht von 68 kg sei auch die Qualität hervorragend gewesen. Die alte europäische Ertragsbestmarke von 123 dt/ha hatte ein schottischer Landwirt bereits vor 15 Jahren aufgestellt.

Im vergangenen Jahr scheiterte Cammert, Geschäftsführer der LBG Calenberg KG, aus dem niedersächsischen Oerie bei seinem Weltrekordversuch für das Guinness-Buch der Rekorde noch knapp; mit einem Ertrag von 118,6 dt/ha.

Den im Guinness-Buch der Rekorde verzeichneten Weltrekord konnte der deutsche Landwirt allerdings nicht brechen; diesen halten die beiden neuseeländischen Landwirte Warren und Joy Darling aus Timaru, die im Januar dieses Jahres auf der Südinsel des Landes durchschnittlich 138 dt/ha Gerste ernteten. Nach Angaben von Syngenta lagen dabei aber die Pflanzenschutzintensität und der Stickstoffeinsatz weit über dem Niveau der guten fachlichen Praxis in Deutschland.
Auch interessant