Login
Aus den Regionen

Greening beeinflusst die Anbauentscheidung

von , am
24.09.2015

Bei der Anbauplanung kalkulieren Landwirte auch Faktoren wie Fruchtfolge oder Wirtschaftlichkeit mit ein. agriExperts hat 244 Praktiker befragt, auf was sie in Sachen Anbau 2016 setzen. Hier Ergebnisse der Umfrage.

Sonnenblumen
Das Greening beeinflusst viele Praktiker bei ihrer Entscheidung, was sie 2016 auf ihren Feldern anbauen. © Werner Raupert
Worauf setzen Landwirte für ihre Anbauplanung 2016? In einer Umfrage hat agriEXPERTS 244 Prakiker zu diesem Thema befragt. Ein Ergebnis der Umfrage ist, dass die Fruchtfolge meistens aufgrund der Greening-Auflagen (54 %) und/oder der Wirtschaftlichkeit der Feldfrüchte (53 %) verändert wird. Auch die politischen Rahmenbedingungen (22,5 %), die Sorten- und Substratverfügbarkeit (12,3 % bzw. 11,9 %) oder die betriebliche Umstellung (11,5 %) wurden als Gründe für die Verschiebung der angebauten Feldfrüchte genannt.

Greening-Zwischenfrüchte gerne eingesetzt

Zudem gaben 29 % der Bauern an, dass sie in Folge der fehlenden Beizen mit Problemen im Raps zu kämpfen haben. 14 % dieser Gruppe haben deshalb ihre Rapsanbaufläche verändert. 60 % der Probanden passen zudem aufgrund der Greening-Vorgaben ihre Fruchtfolgen an. Die Anforderungen der Anbaudiversifizierung erfüllen übrigens 54 % der Bauern mit Greening-Zwischenfrüchten. 55 % der Befragten rechnen damit, dass sich der Leguminosenanbau bald wirtschaftlich lohnen könnte. 65 % gaben an, dass die Wirtschaftlichkeit dieser Früchte von der Ertragshöhe abhängig ist. 47 % fehlt es zurzeit aber noch an den Absatzmöglichkeiten für Leguminosen über den Erfassungshandel. Auch die neue Düngeverordnung greift in die Planung ein: 11 % der Bauern gaben an, dass sich die neuen Bestimmungen auf die Sortenwahl beim Weizen auswirken werden.
 
Über die Online-Umfragen des Marktforschungsportal agri EXPERTS erhalten Sie exklusive Einblicke in Landwirtschaftstrends, Marktdaten und -entwicklungen.  Möchten Sie als Praktiker auch an agriExperts-Umfragen teilnehmen? Dann informieren Sie sich hier...
Auch interessant