Login
Aus den Regionen

Grünland: Erster Schnitt im Silo

von , am
21.05.2015

Der erste Grünlandschnitt ist in den meisten niedersächsischen Regionen beendet. Landesweit werden in Niedersachsen mehr als 700.000 Hektar als sogenanntes Dauergrünland genutzt.

Der erste Grünlandschnitt erfolgte bereits Anfang Mai. © Mühlhausen/landpixel
Wo das Klima es zulies und auf den eher leichteren Standorten erfolgte die Ernte bereits Anfang Mai. Sehr viele Bauern haben dazu aber auch die trockenen und sonnigen Tage rund um den Himmelfahrtstag genutzt. Oft wurde gute Qualität eingefahren: Die kühlen Nächte haben den Eiweißgehalt recht lange hoch gehalten, die Gräser sind weniger schnell gealtert als in anderen Jahren. Jetzt reift das Grundfutter in den Silos und stellt in den Wintermonaten die wichtigste Futtergrundlage im Rindviehstall.
 
Landesweit werden in Niedersachsen mehr als 700.000 ha als sogenanntes Dauergrünland genutzt - als Wiesen und Weiden, überwiegend für Rindvieh, Pferde und Schafe. Noch vor dem Grünland wurden bereits Ackergras und Grünroggen abgemäht, letzterer wird für den Einsatz in den Biogasanlagen genutzt.
Auch interessant