Login

Harzer Trinkwasserstauseen brauchen Wasser

Carler-Teich bei Clausthal-Zellerfeld
Christian Mühlhausen
am
10.01.2019

Wassermangel in Harzer Trinkwasserstauseen. Die Kulturerbeteiche des "Harzer Wasserregals" sollen zum Auffüllen genutzt werden.

Wegen des Wassermangels in den Harzer Trinkwasserstauseen sollen 17 der 60 Unesco-Weltkulturerbeteichen des "Harzer Wasserregals" für das Auffüllen mit rund einer Million Kubikmeter Wasser genutzt werden.

Möglich ist das, weil die für den mittelalterlichen Bergbau mit Rädern und Pumpen versehenen Anlagen nach wie vor miteinander verbunden sind.

Die Talsperren sind allerdings wegen der Regenfälle der vergangenen Tage wieder im Schnitt zu 50 Prozent - kurz vor Weihnachten waren es nur 32 Prozent - gefüllt, allerdings ist das immer noch weniger als sonst üblich zu dieser Jahreszeit.

Mit Material von Pressemeldung
Auch interessant