Login
Schafhaltung

Schafe hüten mit Anspruch

Auspferchen durch Verena Jahnke
am Donnerstag, 30.08.2018 - 14:49

Ob Ausstallen, Weites Gehüt oder Engwegtreiben, das Landesleistungshüten in Bad Bevensen zog die Besucher in seinen Bann. Der Sieger nimmt am Bundesleistungshüten teil.

Gemeinsam mit der Ortsgruppe Bad Bevensen des Schäferhundvereins veranstaltete der Landesschafzuchtverband Niedersachsen ein Leistungshüten in der Klein Bünstorfer Heide am 24. und 25. August. Die nominierten Teilnehmer kämpften um den Sieg und die Teilnahme am Bundesleistungshüten.

Heidschnucken-Hund-Hüten

Gezeigt wird im Hüteparcours die tägliche Arbeit von Schäfer und Hund. Was auf die Zuschauer an den Stationen spannend wirkt, erfordert von Hüter und Hund höchste Konzentration, denn die Anforderungen an die Hüteleistung sind hoch. 
Neben dem Ein- und Auspferchen muss der Hütehund bei der Prüfung "Weites Gehüt"  dafür sorgen, dass die Tiere innerhalb eines begrenzten Bereiches bleiben. Auch das Treiben durch einen "Engweg" in ein "Enges Gehüt", oder über eine Brücke wird demonstriert. Dabei sorgt der Hund dafür, dass keine Schafe seitlich ausbüxen.

Niedersächsischer Landesmeister

Niedersächsischer Landesmeister im Hüten wurde mit 95 Punkten Gerd Jahnke aus Eimke. Seine Tochter Verena, die den 1. Hütedurchgang durchführen musste, errang mit 94 Punkten den 2. Platz.
Auf den weiteren Plätzen folgten Mathias Koch aus Soltau, Nancy Denecke aus Eimke und Michael Kaufmann aus Oldendorf. Die Leistung von Michael Kaufmann ist besonders zu würdigen, da seine Altdeutschen Strobel Hütehunde zuerst zu Irritationen in der Schafherde führten. Trotzdem schaffte er es sein Hüten erfolgreich zu beenden. Auch beim anschließenden Hüten des Schäferhundvereins konnten sich Gerd und Verena Jahnke die ersten Plätze sichern.

Viele Besucher nutzen das Informationsangebot der beteiligten Verbände und waren begeistert vom Leistungshüten in der malerische Klein Bünstorfer Heide.