Login
Aus den Regionen

ISN - Schweinepreis vom 22. April

von , am
23.04.2014

Damme – Die Nachfrage nach Schweinefleisch verläuft zügig, Schlachtschweine sind wieder gesucht. Hier die aktuellen Informationen.

Der Schlachtschweinemarkt steht weiter unter Druck. © Diekmann-Lenartz
Die Stimmung am Schlachtschweinemarkt hat sich während der Osterfeiertage spürbar gewendet. Nachdem die Schlachtunternehmen in der vergangenen Woche mit massiven Hauspreisdrohungen für viel Unruhe und Unsicherheit und damit für einen Preisrückgang gesorgt hatten, sind Schlachtschweine aktuell schon wieder gesucht.
 
Der Bedarf der Schlachtunternehmen ist hoch und die Bemühungen zur optimalen Auslastung sind durchaus intensiv, das zeigt auch das Ergebnis der heutigen Auktion der Internet Schweinebörse, die mit einem Durchschnittspreis von 1,64 Euro endete. Ursächlich sind insbesondere die flotten Fleischgeschäfte im Hinblick auf die langen Wochenenden. Wenngleich eine sichere Markteinschätzung heute noch schwer ist, sollte vor dem Hintergrund der aktuellen Informationen mit der morgigen Notierung der VEZG der überhöhte Preisrückgang der letzten Woche korrigiert und der Preis moderat auf 1,60 Euro angehoben werden.

Aktuelle Preise

Bei der Auktion der Internet Schweinebörse am Dienstag wurden von insgesamt 2.790 angebotenen Schweinen in 16 Partien 2.610 Schweine in 15 Partien im Durchschnitt zu einem Preis von 1,64 Euro/kg SG (das sind - 2 Cent gegenüber der Vorwoche) in einer Spanne von 1,63 Euro bis 1,67 Euro verkauft. Es wurde 1 Partie mit 180 Schweinen nicht verkauft, da der geforderte Mindestpreis (1,66 Euro) nicht erreicht wurde.
 
Auch interessant