Login
Aus den Regionen

ISN - Schweinepreis vom 5. August

von , am
05.08.2014

Damme – Nur wenig Preisbewegung gab es in der aktuellen Woche auf den EU-Märkten für Schlachtschweine, meldet die ISN. Hier die aktuellen Informationen.

Der Schlachtschweinemarkt steht weiter unter Druck. © Diekmann-Lenartz
Zu Beginn dieser Woche fällt das Angebot an schlachtreifen Schweinen bei den meisten Viehhändlern und Erzeugergemeinschaften leicht unterdurchschnittlich aus. Damit entspricht es jedoch weitestgehend den Nachfragemengen der Schlachtbetriebe, berichtet die ISN. Auf Grund des leicht gedämpften Kaufinteresses lassen sich die verfügbaren Partien komplett und ohne Probleme zeitnah platzieren.
Die Schlachtbetriebe klagen weiterhin über einen nicht zufriedenstellenden Fleischverkauf sowohl bei den Kunden in der Verarbeitungsindustrie als auch im Lebensmitteleinzelhandel.
Bei den Exportgeschäften sind hingegen etwas bessere Absatzmöglichkeiten zu verzeichnen. Nachdem die Internet Schweinebörse in der vergangenen Woche einen deutlichen Preisanstieg verzeichnen konnte, musste heute eine Korrektur hingenommen werden. Für die kommende Schlachtwoche erwarten die Marktbeteiligten jedoch ein stabiles Preisniveau.

Aktuelle Preise

Bei der Auktion der Internet Schweinebörse am Dienstag wurden von insgesamt 3.120 angebotenen Schweinen in 18 Partien 2.140 Schweine in 13 Partien im Durchschnitt zu einem Preis von 1,67 Euro/kg SG (-4 Cent zur Vorwoche) in einer Spanne von 1,65 € bis 1,69 Euro verkauft. Es wurden 5 Partien mit 980 Schweinen nicht verkauft, da der geforderte Mindestpreis (1,67 Euro bis 1,69 Euro) nicht erreicht wurde.
 


 

Auch interessant