Login
Aus den Regionen

ISN-Schweinepreis vom15. Januar

von , am
16.01.2014

Damme – Schlachtschweinepreis auf extrem niedrigen Niveau. Hier die aktuellen Informationen.

Der Schlachtschweinemarkt steht weiter unter Druck. © Diekmann-Lenartz
Den deutschen Schlachtunternehmen ist es im neuen Jahr gelungen, die Notierung für Schlachtschweine auf einem extrem niedrigen Niveau zu halten. Auch im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn ergibt sich aktuell eine völlige Marktverzerrung: Nach Berechnungen der ISN liegt derzeit die korrigierte Notierung für Schlachtschweine in Dänemark um 13 Cent je kg über der deutschen Notierung der VEZG. Damit liegt die deutsche Notierung erheblich unter dem Jahresschnitt und auch erheblich unter dem sonst zu Jahresbeginn üblichem Preisabstand. Auch in den Niederlanden müssen die Schlachtunternehmen für Schlachtschweine mehr Geld ausgeben. Die niederländische VION hat den Schlachtschweinepreis für die laufende Woche ab dem 13.01.14 auf 1,54 Euro/kg festgesetzt und damit völlig untypisch um 2 Cent höher als die deutsche Notierung. Aus Sicht der ISN ist das aktuelle Preisniveau in Deutschland ein verheerendes Marktsignal. Der preisaggressive Lebensmitteleinzelhandel hat mit der Preissenkung bei Wurstprodukten erst vor wenigen Wochen gezeigt, dass er jede Möglichkeit, die Preise in den Keller zu drücken, ausnutzt. Deutsche Schweinehalter können sich eine weitere Subventionierung der Schlachtunternehmen nicht mehr leisten. Angesichts der aktuellen Produktionskosten ist eine Notierung von 1,52Euro/kg eine Zumutung für die deutschen Erzeuger. Die europäischen Nachbarn zeigen, dass am Markt mehr geht. Hier sind nun die Schlachtunternehmen gefordert, auch ihren Teil beizutragen.

Sauenmarkt

Das Angebot an Schlachtsauen ist nach wie vor reichlich. In der vergangenen Woche wurden nach amtlichen Meldungen so viele Sauen geschlachtet, wie seit nahezu drei Jahren nicht mehr. Gleichzeitig berichten Zerleger von einem ebenfalls überdurchschnittlichen Hälftenangebot aus dem Ausland. Ob sich die Preise halten können, ist aus heutiger Sicht nicht eindeutig zu klären.

Aktuelle Preise

Bei der Auktion der Internet Schweinebörse wurden von insgesamt 2.575 angebotenen Schweinen in 17 Partien 1.610 Schweine in 10 Partien im Durchschnitt zu einem Preis von 1,57 Euro/kg SG (das sind - 3 Cent gegenüber der Vorwoche) in einer Spanne von 1,555 Euro bis 1,59 Euro verkauft. Es wurden 7 Partien mit 965 Schweinen nicht verkauft, da der geforderte Mindestpreis (1,57 bis 1,60 Euro) nicht erreicht wurde.
Auch interessant