Login
Aus den Regionen

Landarzt-Initiative läuft gut an

von , am
02.01.2015

Hannover - Die Landarzt-Initiative in Niedersachsen zeigt bereits erste Erfolge. Ziel ist es, Mediziner gerade in strukturschwachen Regionen anzusiedeln.

Die ersten Ärzte der Initiative ließen sich in den Regionen Bremervörde, Buchholz, Buxtehude, Nordenham, Sulingen, Syke und dem Bremer Umland nieder. © marco/fotolia
Dank der Landarzt-Initiative wurden binnen sechs Monaten bereits die Niederlassungen von sieben Hausärzten und einem Kinder- und Jugendpsychiater mit 400.000 Euro gefördert. Das teilte das Sozialministerium in Hannover am Montag mit. Weitere Anträge liegen bereits vor.

Fonds unterstützt Niederlassung

Das Ministerium, die Kassenärztliche Vereinigung und die gesetzlichen Krankenkassen haben einen Fonds geschaffen, der die Niederlassung von Medizinern in Regionen fördert, in denen eine Unterversorgung droht. Die ersten Ärzte, die die Zuschüsse nutzten, ließen sich in den Regionen Bremervörde, Buchholz, Buxtehude, Nordenham, Sulingen, Syke und dem Bremer Umland nieder.
 
Auch interessant