Login
Gartenausstellung

Landesgartenschau nun doch in Bad Iburg

AgE
am
15.12.2015

Hannover - Die niedersächsische Stadt Bad Iburg wird im Jahr 2018 die Landesgartenschau ausrichten. In einem Bürgerentscheid wurde votiert: Eine Mehrheit von 61,1 % stimmte für die Austragung.

Die Landesgartenschau findet 2018 in Bad Iburg statt. Am 6. Dezember votierte in einem Bürgerentscheid eine Mehrheit von 61,1 % für die Austragung. Teilgenommen hatten 4.954 von insgesamt 9.033 Stimmberechtigten. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian  Meyer  begrüßte das „eindeutige Votum“ der Bürger für die Durchführung der Landesgartenschau in dem Kneipp-Heilbad. Nach seinen Worten ist die Realisierung von Landesgartenschauen in Niedersachsen als wichtiges Gartenbauland für den Berufsstand und für die Bevölkerung von hoher Bedeutung. „Wir haben daher ein hohes Interesse, dass die von der Landesregierung im Jahr 2014 nach Bad Iburg vergebene Landesgartenschau auch durchgeführt wird“, betonte der Grünen-Politiker.

Fördermittel sollen fließen

Der Minister sicherte Bad Iburg seine Unterstützung bei der Einwerbung von „erheblichen“ Fördermitteln aus den Bereichen Tourismus, Kulturerbe, Dorfentwicklung, Basisdienstleistungen und Wegebau zu. Eine Vielzahl von guten Projektvorschlägen könne in Zusammenarbeit mit dem Amt für regionale Landesentwicklung rechtzeitig zur Landesgartenschau realisiert werden. In diesem Frühjahr hatte der Stadtrat von Bad Iburg Mittel für die Realisierung der Gartenausstellung nicht freigegeben. In der Folge hatten sich Bürger und ein Förderverein für die Realisierung der Schau stark gemacht.

Verwandte Inhalte
Auch interessant