Login
Landwirtschaftsmesse

LandTageNord: Standortmarketing vom Feinsten

Thumbnail
Edith Kahnt-Ralle, LAND & Forst
am
23.08.2016

Wüsting zog in vier Tagen 70.000 Besucher an und bot reichhaltige Informationen mit vielen Highlights. Hier einige Eindrücke und eine Bildergalerie.

Besser hätte das Wetter nicht sein können, als vergangenen Freitag die LandTage Nord zum 13. Mal ihre Tore in Wüsting bei Oldenburg öffneten. Die Sonne strahlte vom Himmel, im Festzelt fanden sich zahlreiche Gäste zur offiziellen Eröffnung ein und auf dem 130.000 m2 großen Gelände warteten über 600 Aussteller auf Besucher aus Stadt und Land. Zwar kamen am ersten Tag nicht ganz so viele Besucher, denn das Erntewetter musste unbedingt genutzt werden, aber insgesamt besuchten an den vier Tagen dann 70.000 Gäste die Messe.

Funke: Nichts hilft in dieser Krise schnell und umfassend

LandTage-Chef Helmut Urban freute sich über die nach wie vor große Resonanz. „Es macht immer wieder Spaß, die LandTage auszurichten“, versicherte er. Holger Lebedinzew, Bürgermeister von Hude, unterstrich, dass die Messe in Wüsting „Standortmarketing vom Feinsten“ ist. Er ließ aber trotz aller positiven Stimmung an diesem Tag nicht unerwähnt, dass die aktuelle Krise auf dem Milchmarkt zu einem Verdrängungswettbewerb führen werde, der auch Folgen für den Landkreis Oldenburg haben wird.

Landrat Carsten Harings griff den „Ball“ auf und betonte, wie wichtig es in der Krise ist, mehr miteinander zu reden als im Netz übereinander zu hetzen.

Auch Festredner und Ex-Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke hatte dann die aktuelle Lage der Landwirte im Blick. „Es gibt nichts, was in dieser Krise schnell und umfassend hilft“, so Funke, der damit auch kein Patentrezept zur Hand hatte. Normal ist ein Strukturwandel von 3% als Folge des technischen Fortschrittes. Wenn aber mehr als 3 % der Betriebe aufgeben müssten, stimmen die Rahmenbedingungen nicht mehr, so Funke.

Mehr über das Thema lesen Sie in die LAND & Forst Ausgabe 34/2016 auf den Seiten 8 und 9. Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

 

Vielfalt auf der LandTageNord

Auch interessant