Login
Aus den Regionen

Legehennenhalter lehnen "Tierschutz-TÜV" strikt ab

von , am
22.09.2015

Die deutschen Eiererzeuger lehnen die von der Bundesregierung geplante Verordnung über die Prüfung und Zulassung serienmäßig hergestellter Stalleinrichtungen zum Halten von Legehennen, den sogenannten "Tierschutz-TÜV", strikt ab

Legehennenhalter lehnen Tierschutz-TÜV ab. © Mühlhausen/landpixel
Demzufolge sollen Stalleinrichtungen für Legehennen einer obligatorischen Überprüfung unterzogen werden, ob sie die gesetzlichen Anforderungen an eine tiergerechte Haltung nach dem jeweiligen Stand von Wissenschaft und Technik erfüllen.
"Die deutsche Legehennenhaltung wird hier als eine Art Versuchsballon missbraucht", heißt es in einer Erklärung, die die Mitglieder des Bundesverbandes Deutsches Ei (BDE) bei ihrer Jahresversammlung in Hamburg einstimmig verabschiedeten. Der BDE betont, dass die heimischen Legehennenhalter vor nicht einmal gut fünf Jahren mit einem Investitionsvolumen von rund 800 Mio Euro die Umstellung von der herkömmlichen Käfighaltung hin zu tiergerechten Haltungsverfahren vollzogen hätten. Die branchenweite Umstellung sei 2010 und damit bereits zwei Jahre früher abgeschlossen worden als von der EU vorgesehen. Heute seien die Boden- und Freilandhaltung mit einem Anteil von rund 90 % die vorherrschenden Haltungsformen in Deutschland, hebt der BDE hervor. Ganz anders verhalte es sich im übrigen Europa, in dem die meisten Länder noch auf die ausgestalteten Käfige setzten.

Ställe sind Tierschutzkonform

Es sei eine schallende Ohrfeige für die deutschen Legehennenhalter, einer in Sachen Tierwohl derart fortschrittlichen Branche, nunmehr einen sogenannten "Tierschutz-TÜV" aufzuerlegen, beklagt der BDE. Auch wenn die Bundesregierung mit Vorlage des Verordnungsentwurfs deutlich mache, dass die Prüfung auf Neuinvestitionen von Stalleinrichtungen abziele, so werde dennoch der völlig falsche Eindruck erweckt, dass die Legehennenhaltung in Deutschland nicht tierschutzkonform sei. Mit allem Nachdruck wehrten sich die heimischen Legehennenhalter gegen diese haltlose Unterstellung.
Auch interessant