Login
Aus den Regionen

Neuer Blog für Bienenfans

von , am
24.07.2015

Hannover - Ein neues Angebot für alle Bienenfans: Der Bienenblog unter www.bienenblog.niedersachsen.de mit Überraschungen, Wissenswertem und Unbekanntem aus der Welt der Bienen.

Bienen sind die wichtigsten Nutztiere der Welt. © Mühlhausen/landpixel
Ohne Bienen läuft im Pflanzenbau nur wenig, denn: Fast die Hälfte aller Pflanzen, von denen sich die Menschen ernähren, ist von einer Bestäubung abhängig. Deshalb ist es gut, möglichst viel über die fleißigen Helfer zu wissen. Der neue Bienenblog unter www.bienenblog.niedersachsen.de bietet dafür einiges. In verschiedenen Rubriken wie "Die Imkerei – mehr als Hobby und Honig", "Bildergalerien" und "Interviews" soll künftig über dieses wichtigste Nutztier der Welt und alle Facetten, die damit zusammenhängen, berichtet werden. Das Angebot wird Schritt für Schritt abgerundet durch eine Liste mit Links zum Thema, Literaturhinweisen und Filmtipps. Zudem sollen Veranstaltungshinweise die Seite ergänzen.
 
Die Nutzer können sich überdies unter der Rubrik "Pressemitteilungen" darüber informieren, was Niedersachsen unternimmt, um die Bienen zu schützen und ihnen eine gesunde Umwelt zu bieten. Zum Start des Bienenblogs ist zum Beispiel Interessantes vom Bieneninstitut Celle zu erfahren, einer landeseigenen Einrichtung, die weltweit einen exzellenten Ruf genießt und mit ihren Mitarbeitern wertvolle Arbeit leistet – von Pollenanalysen über kompetente Hilfe im Falle von Bienenkrankheiten bis hin zur Ausbildung in der derzeit bundesweit einzigen Berufsfachschule für Imker.

Honigerträge in diesem Jahr eher unter dem Durchschnitt

Aktuell haben die Bienenvölker in Niedersachsen unter dem eher kühlen und trockenen Frühjahr gelitten. Zudem setzte ihnen im Winter aufs Neue der bekannte Schädling Varroa-Milbe zu, wie der Landesbauernverband am Montag in Hannover mitteilte. «Die Honigerträge werden daher eher unterdurchschnittlich ausfallen», sagte Werner von der Ohe vom Bieneninstitut in Celle. Viele Pflanzen hätten zwar relativ schnell geblüht, seien dann aber auch sehr rasch verblüht. Zudem hätten die starken Regenschauer den Bienen zugesetzt.
Auch interessant