Login
Öffentlichkeitsarbeit

Niedersachsen: Internationaler Tag der Milch ein voller Erfolg

Internationaler-Tag-der-Milch-Prominente-Gaeste
Thumbnail
Renate Bergmann, LAND & Forst
am
01.06.2018

Der Internationaler Tag der Milch lockte über 700 Gäste und Prominenz nach Riekenbostel.

Hunderte von Kindern aus dem Landkreis Rotenburg erlebten am Freitag Kühe und Kälber und sogar zwei Melkroboter live. Auf dem großen Kinderfest anlässlich des Internationalen Tag der Milch (ITM). Jährlich gastiert die Veranstaltung bei Niedersachsens besten amtierenden Milchbauern – vergangenen Freitag auf dem Hof der Familie Neumann im Landkreis Rotenburg an der Wümme.

Internationaler Tag der Milch

„Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Kinder den Besuch auf einem Milchbauernhof und den Kontakt mit Kühen und Kälbern genießen. Für uns Milchbauern sind diese Hofbesuche eine große Chance, über unsere Arbeit mit den Tieren zu informieren und den Kindern zu zeigen, wo die Milch für ihr Müsli herkommt.“ sagt der Vorsitzende der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN), Jan Heusmann, zur Eröffnung des großen Kinderfestes.

 

Zu Gast beim Gewinner der goldenen Olga

„Hier steht das Tierwohl im Vordergrund. Die hellen und geräumigen Ställe, aber auch der Einsatz vielseitiger neuer Technik bieten auf dieser Anlage ideale Bedingungen für die Kühe und Kälber der Neumanns“, so Heusmann gegenüber den rund 700 Gästen, darunter Prominente aus dem niedersächsischen Landtag und der Lokalpolitik.

Internationaler-Tag-der-Milch-Mitmachaktionen

Die fast 600 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren verfolgten die Fütterung der Kühe und die Aufzucht der Kälber hautnah. Einblick gab es zudem in die Arbeit eines Tierarztes und in etliche Landmaschinen. Besonderen Spaß erlebten die Kinder auf dem umfangreichen Spiele-Parcours.

Alles rund um die Milchviehhaltung und die Milch präsentierte das Team der LVN mit der Unterstützung von Schülern der agrarwirtschaftlichen Berufsfachschule Rotenburg den Heranwachsenden aus den umliegenden Kindergärten und Schulen. Während einer Kuh-Rallye konnten sie Fragen wie „Wie schwer ist eine Kuh?“ und „Was fressen Kühe?“ auf die Spur gehen.

Ein großes Zelt auf dem Betrieb Neumann bot die ideale Bühne für ein Mitmach-Programm des aus Funk und Fernsehen bekannten Kinderliedermachers Volker Rosin. Für das leibliche Wohl gab es an der großen Milchbar eine vielfältige Auswahl an wohlschmeckenden Milchmixgetränken und ein reichhaltiges Kuchenbuffet der örtlichen LandFrauen.

 

Lesen Sie mehr zum Milchlandpreissieger 2018, die Familie Neumann

Über den Internationaler Tag der Milch und die Milchwirtschaft in Niedersachsen

Gemeinsam mit der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat der Internationale Milchwirtschaftsverband (IDF) den Internationalen Tag der Milch am 1. Juni ins Leben gerufen. In vielen Ländern der Welt informieren milchwirtschaftliche Organisationen an diesem Tag in vielfältiger Weise rund um Milch und Milchprodukte.

Niedersachsen mit seinen ausgedehnten Grünlandregionen ist ein echtes Milchland. Hier wurden im Jahr 2017 6,37 Mrd. kg Milch an 24 niedersächsische Molkereien angeliefert. Rund 811.000 Milchkühe, die auf 8.500 Höfen zuhause sind, sorgten täglich für Nachschub. Fast alle Betriebe werden von Familien geführt und haben eine durchschnittliche Kuhzahl von 95. In Niedersachsen sind vom Erzeuger über die Molkereien bis zur Verbraucherzentrale alle Verbände und Organisationen unter dem Dach der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) zusammengeschlossen. Sie machen sich gemeinsam für die Milch stark. Zu ihrem wichtigsten Anliegen gehört, die Konsumenten über die Milcherzeugung und Milchprodukte zu informieren. Kinder und Jugendliche liegen ihnen dabei ganz besonders am Herzen.

 

 

Mit Material von Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V.
Auch interessant