Login
Aus den Regionen

Preisbremse für Ackerland gefordert

von , am
21.04.2015

Hannover - Angesichts steigender landwirtschaftlicher Boden- und Pachtpreise fordert Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) jetzt eine staatliche Preisbremse.

Steigende Pachtpreise bringen so manchen landwirtschaftlichen Betrieb in Not. © Mühlhausen/landpixel
Die Kosten für Boden- und Pachtflächen wachsen stetig. Jetzt tritt Christian Meyer für eine staatliche Preisbremse ein. Ziel sei ein Modell ähnlich wie das der Mietpreisbremse, sagte der Minister. Meyer will außerdem erreichen, dass kleinere Betriebe Boden günstig erwerben können. Hintergrund ist die Preisentwicklung vor allem in Regionen wie Cloppenburg, Vechta und dem Emsland, wo sich die Bodenrichtwerte innerhalb weniger Jahre vervielfacht haben. Das zog stark steigende Pachtpreise für landwirtschaftliche Flächen nach sich. Einige Bauern gerieten dadurch in Existenznöte.
Auch interessant