Login
Aktion

Preise bekommen von Junglandwirten eine geklebt

Christian Mühlhausen, Dipl.-Forsting. (FH)
am
25.02.2016

Göttingen - „Ich bin mehr wert, als du zahlen musst“. Unter diesem Motto starteten die Junglandwirte im Landkreis Göttingen in mehreren Discountern und Supermärkten eine Aktion für faire Lebensmittelpreise.

Am vergangenen Wochenende starteten die Göttinger Junglandwirte ihre Aktion, deren Idee Andrea Meyer-Biermann vom Bauernverband Schleswig-Holstein übernommen hatte. Sie fand schnell Mitstreiter.

Mit Warnwesten ausgerüstet waren die Junglandwirte in Göttingen, Gieboldehausen und Duderstadt unterwegs, um den Preisen von Eiern, Milch und Zucker per Aufkleber eine zu kleben.

Gute Qualität nicht wertgeschätzt

„Die gute Qualität unserer Erzeugnisse wird durch die niedrigen Verkaufspreise nicht wertgeschätzt“, erklärt Andreas Nolte von den Junglandwirten Göttingen. Der Lebensmitteleinzelhandel nutze gerade diese Produkte, um über Sonderangebote die Kunden in den Laden zu locken.

So würden mehr als zwei Drittel des Schweinefleisches als Sonderangebot über die Theke gehen. Mit der Aktion fordern die Junglandwirte auch die Supermärkte auf, mit dieser Praxis aufzuhören.

Grundnahrungsmittel mehr schätzen

Außerdem solle durch die Aktion erreicht werden, dass die Verbraucher den Grundnahrungsmitteln einen höheren Stellenwert beimessen.

Angemeldet hatten sie ihre „Guerilla-Öffentlichkeitsarbeit“ zuvor übrigens nicht. Von Verständnis bis Ablehnung reichten Reaktionen der Filialleiter, so Meyer-Biermann.

Auch interessant